Ludwigshafen

Hausverbot nach Soßen-Streit bei McDonalds

STAND

In einer McDonalds-Filiale in Ludwigshafen-Rheingönheim ist es zu einem handfesten Streit um eine Soße gekommen. Ein Restaurantmitarbeiter hatte einen 23-jährigen Kunden gefragt, welche Soße er zu seinem Gericht wolle. Daraufhin sei es zu einer Rangelei gekommen, teilte die Ludwigshafener Polizei mit. Außerdem hätten der Kunde und seine Mutter die Angestellten des Restaurants angeschrien. Laut Polizei bekamen beide ein einjähriges Hausverbot. Verletzt wurde niemand.

STAND
AUTOR/IN