STAND

Ein Nachbarschaftsstreit in der Südpfalz ist aus dem Ruder gelaufen: Im Streit um eine angebliche Ruhestörung sind im pfälzischen Germersheim zwei Männer aufeinander losgegangen - mit einer Bratpfanne.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, verletzten sich die Männer dabei leicht. Einer der Hausbewohner soll sich einem Polizeisprecher zufolge bei seinem Kontrahenten wohl darüber beschwert haben, dass dieser zu laut gewesen sei. Nach dem Angriff des einen Mannes habe der andere ihm die Pfanne abgenommen und sich ebenfalls zur Wehr gesetzt, sagte der Polizeisprecher.

Strafverfahren wurden eingeleitet

Die alarmierte Polizei habe den Streit am Dienstagabend schnell beenden können, hieß es. Einer der beiden Männer habe allerdings in Gewahrsam genommen werden müssen. Eine Beamtin wurde demnach ebenfalls leicht verletzt. Gegen die Männer im Alter von 41 und 43 Jahren wurden laut Polizei Strafverfahren eingeleitet.

STAND
AUTOR/IN