Speyer

UNESCO Welterbe: Großes Besucherinteresse an Judenhof

STAND

Das Besucher-Interesse an dem zum UNESCO Welterbe zählenden Judenhof in Speyer ist stark gestiegen. Nach Angaben der Stadt Speyer haben sich die Gästezahlen pro Tag im Schnitt vervierfacht, seitdem die mittelalterliche Stätte vor zwei Wochen in die Welterbeliste aufgenommen wurde. Die kostenlosen Sonderführungen „Jüdisches Speyer“ seien innerhalb von zwei Stunden ausgebucht gewesen. Die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz wurden wegen ihrer jüdischen Tradition Ende Juli zum UNESCO Welterbe ernannt. Damit hat die UNESCO erstmals jüdisches Kulturgut in Deutschland ausgezeichnet.

Speyer

Die Entscheidung ist gefallen Jüdische Gedenkstätten in Speyer sind Weltkulturerbe

Die Unesco hat entschieden: Die SchuM-Stätten in Speyer, Worms und Mainz werden als Weltkulturerbe anerkannt. Das zuständige Komitee traf die Entscheidung am Dienstag auf seiner laufenden Sitzung im chinesischen Fuzhou.  mehr...

Mainz

Welterbe Alte jüdische Zentren am Rhein – Die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz

SchUM leitet sich ab aus den hebräischen Namen von Speyer, Worms und Mainz: Dort entstand im Mittelalter der Verbund jüdischer Gemeinden, der Kultur, Religion und Geistesleben des europäischen Judentums entscheidend geprägt hat.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR