Dürkheimer Wurstmarkt ist abgesagt (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Größtes Weinfest der Welt fällt wieder aus

Stadtrat Bad Dürkheim sagt Wurstmarkt auch dieses Jahr ab

STAND

Der Dürkheimer Wurstmarkt, das wohl größte Weinfest der Welt, fällt auch in diesem Jahr Corona zum Opfer. Der Stadtrat hat sich nahezu einstimmig für die Absage entschieden.

Bürgermeister Christoph Glogger (SPD) sagte am Dienstagabend, einen "Worschtmarkt light" werde es nicht geben. Der Stadtrat habe sich entschlossen, dass es im September auch keine anderen Veranstaltungen auf dem Wurstmarktplatz geben werde.

Die Gesundheit und die Sicherheit der Besucher habe absolute Priorität, erklärte Glogger. Noch sei die Pandemie nicht vorüber und ein Wurstmarkt, bei dem Abstände eingehalten würden und Zugänge kontrolliert werden müssten, nur schwer durchführbar. Daher sage man, wenn auch schweren Herzens, auch dieses Jahr das größte Weinfest der Welt ab.

Abgespecktes Format rechnet sich nicht

Ein abgespeckter Wurstmarkt rechne sich für die Winzer nicht, so Glogger. "Am Ende haben uns die alternativen Konzepte nicht überzeugt", so das Stadtoberhaupt. Man sei es dem "Dürkheimer Wurstmarkt mit seiner über 600-Jährigen Tradition schuldig, dass wir ihn ganz feiern oder gar nicht".

Der zuständige Fachbereichsleiter Marcus Brill betonte, dass auch ein kleineres Veranstaltungsformat Vorlaufkosten von 75.000 bis 100.000 Euro verursache, die aber zu dem zu erwartenden Ertrag in keiner Relation stünden. "Das ist wirtschaftlich nicht darstellbar".

Alternativen für Schausteller und Winzer

Ein bisschen gefeiert wird in Bad Dürkheim im Herbst dennoch: Laut Glogger soll die Verwaltung ein Konzept für kleinere Veranstaltungen ausarbeiten und umsetzen. Geplant sind ab September etwa ein Comedy Festival und ein Künstler- und ein Bauernmarkt. Hier sollen dann sowohl Winzer als auch Schausteller den Besuchern Angebote machen können.

Darüber hinaus steige man sofort in die Planung für 2022 ein. Dann solle er Wurstmarkt "noch größer und besser werden".

Zweite Absage nach 2020

Der Wurstmarkt sollte vom 10. bis zum 20. September stattfinden. Schon im vergangenen Jahr war die Veranstaltung abgesagt worden. Als Alternative gab es dann den Aktionstag "Wurstmarkt Dehääm". Dazu konnten Weinpakete vorab bestellt und gekauft werden, um die Winzer zu unterstützen. Dieses Angebot wurde von sehr vielen Menschen wahrgenommen.

Der Wurstmarkt in Bad Dürkheim gilt als größtes Weinfest der Welt. Es verteilt sich in Nicht-Corona-Zeiten traditionell über zwei Wochenenden im September und zieht mehr als 600.000 Gäste an.

Koblenz

Corona-Lockerungen kommen für Kommunen zu spät Geringe Chance auf Weinfeste an Rhein und Mosel

Die neuen Lockerungen für Veranstaltungen kommen für viele Städte und Gemeinden im Norden des Landes zu kurzfristig. Bislang gebe es nur wenige geplante größere Feste oder Feiern.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Weinfeste, Privatfeiern, Clubs, Gastronomie Was jetzt in Rheinland-Pfalz gilt: Neue Corona-Regeln in Kraft

In Rheinland-Pfalz gelten neue Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Die Landesregierung hatte die Regeln bereits am Dienstag vorgestellt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN