STAND

In der Stadt Speyer gilt ab Mittwoch eine Maskenpflicht für weite Teile der Innenstadt. Diese und weitere Maßnahmen seien notwendig, um die steigenden Infektionszahlen einzudämmen.

Video herunterladen (3,8 MB | MP4)

Die Stadt Speyer hat nach eigenen Angaben die meisten Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz. Speyer hat auch mit 367,9 den höchsten Inzidenzwert im Land (Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage).

Speyers Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD) sagte dem SWR, das läge an verschiedenen Hotspots in Speyer, aber auch daran, dass das Gesundheitsamt zurzeit nicht genau sagen kann, wo die Infektionsherde sind, und das bei etwa dreiviertel der Infektionsfälle.

"Je zielgenauer wir von den Infektionsherden wissen, umso zielgenauer könnten wir Maßnahmen ergreifen."

Stefanie Seiler, Oberbügermeisterin von Speyer (SPD)

Außerdem habe das Gesundheitsamt aufgrund eines Bearbeitungs-Staus vergangene Woche einige aktuelle Fälle noch nicht in der Statistik erfasst, die jetzt nachgeliefert worden seien.

Maskenpflicht tagsüber in der Innenstadt

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, soll unter anderem in der Maximilianstraße und auf dem Domplatz sowie in zahlreichen Seitenstraßen in der Innenstadt von Speyer ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die Maskenpflicht gelte von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends.

Des Weiteren gelte seit Mittwoch in Einrichtungen der Erwachsenen-Bildung und auch privaten Bildungseinrichtungen eine Maskenpflicht.

Einschränkungen in Seniorenheimen

Darüber hinaus gilt für Alten- und Pflegeheime eine Zutrittsbeschränkung. Bewohner dürfen pro Tag nur noch von einer Person besucht werden und das auch nur für eine Stunde. In Seniorenheimen habe sich die Zahl der Neuinfektionen deutlich erhöht, heißt es von der Verwaltung. Nach Angaben des Gesundheitsamtes sei ein weiterer Schwerpunkt die Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende, aber auch in Schulen würden mehr Infektionen registriert. Ansonsten blieben die Erkenntnisse über die Verbreitung des Virus weiterhin ungenau.

Einschränkungen auch in Kitas

Da auch in Kindertagesstätten die Zahl der registrierten Infektionsfälle gestiegen ist, sollen dort feste, voneinander getrennte Gruppen gebildet werden. Damit soll der Kontakt untereinander verringert werden. Es sei das Ziel, die Kinderbetreuung aufrecht zu erhalten. Für städtische Kitas sei die Regelung verpflichtend, für freie Träger gebe es eine Empfehlung.

Nachts Alkoholverkauf verboten

Eine weitere Maßnahme, die ab Mittwoch gilt: In Speyer soll ab 23 Uhr bis morgens 6 Uhr kein Alkohol mehr verkauft werden dürfen. Den geplanten Maßnahmen müssten nun noch die entsprechenden Landesbehörden zustimmen.

Entwicklung der Pandemie in Rheinland-Pfalz 580 Neuinfektionen am Sonntag

In Rheinland-Pfalz sind am Sonntag 580 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich nach Angaben des Landesuntersuchungsamts (LUA) um zwei.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Hunderte Neuinfektionen

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt weiter auf hohem Niveau, Einschränkungen gelten bis in den Dezember hinein. Die aktuellen Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN