STAND

Mit Spannung erwartet die Stadt Speyer die Beratungen des Welterbekomitees der Unesco, die Freitag beginnen.

Speyer hat sich zusammen mit der Stadt Mainz und der Stadt Worms darum beworben, dass jüdische Gedenkstätten als Weltkulturerbe anerkannt werden.

Zehn Jahre lang haben die Städte Speyer, Mainz und Worms in enger Kooperation mit dem Land Rheinland-Pfalz an der Bewerbung gearbeitet. Im Zentrum der Speyerer Bewerbung steht der Judenhof mit einem der ältesten Ritualbäder Europas, einer Monumentalmikwe, sowie die ehemalige Synagoge und die angrenzende "Frauenschul".

Oberbürgermeisterin Seiler ist optimistisch

Seit den 60er Jahren gibt es in der Stadt Speyer Ausgrabungen, die das jüdische Erbe der Stadt sichern und bewahren sollen. 2010 eröffnete ein Museum, das dieses Erbe dokumentiert. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Speyer, Stefanie Seiler (SPD), ist sich sicher, dass das Komitee die Gedenkstätten als Weltkulturerbe anerkennen wird.

Besucherzentrum geplant

Eine Entscheidung gibt es Ende Juli. Bei einem positiven Bescheid soll ein Besucherkonzept entwickelt werden, das Touristen in die Stadt bringt und zugleich die Gedenkstätten schützt. Geplant sind ein Besucherzentrum für Dom und jüdische Gedenkstätten sowie ein touristisches Programm, das die anderen beiden Städte, Worms und Mainz, miteinbindet.

SchUM-Stätten, Bad Ems und Limes UNESCO entscheidet über weitere Welterbetitel für Rheinland-Pfalz

2005 hatte die UNESCO zuletzt in Rheinland-Pfalz Welterbelterbestätten anerkannt. Jetzt könnte es wieder soweit sein. Drei Stätten haben sich beworben, ab dem 16. Juli fällt die Entscheidung.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

Speyer

Pegelstände fallen langsam Hochwasser-Touristen: 250 Platzverweise für Schaulustige in Speyer

Hunderte Schaulustige waren am Wochenende in Speyer unterwegs, um sich die Situation vor Ort anzusehen. Die Polizei erteilte Platzverweise. Inzwischen sinken die Pegel des Rheins wieder.  mehr...

STAND
AUTOR/IN