STAND

Damit die bekannte Speyerer Domkrippe nicht zu viele Menschen in den Dom lockt, ist sie im Corona-Jahr jetzt in den Schaufenstern der Fußgängerzone zu sehen. Das Christkind kommt ins Schuhhaus.

Die Idee, die Domkrippe in der Fußgängerzone auszustellen, entstand schon vor dem Lockdown. Initiator und Domdekan Christoph Kohl berichtet von viel positiver Resonanz.

In acht Geschäften sind die Krippenfiguren jetzt im Schaufenster zu sehen - mitten zwischen Kleidung, Schuhen oder im Fenster der Apotheken.

Direkt im Eingangsbereich des Schuhhauses Boedeker mitten in der Haupteinkaufsstraße in Speyer wurde am Mittwoch der Stall aufgebaut. Aus zwei Richtungen würden sich dann die verschiedenen Akteure, wie Könige und Hirten, der Krippe sozusagen nähern. Die heilige Familie käme aber erst am Heiligen Abend dazu, so Kohl.

Krippen-Bummel statt Dombesuch

Normalerweise ist die Krippe zu Weihnachten ein Besuchermagnet im Dom. Während der Corona-Pandemie sollen Menschenansammlungen aber vermieden werden. Die Schaufenster-Präsentation lade nun zeitlich flexibel zum Betrachten ein, erklärt Peter Boedeker vom Schuhhaus.

Krippenfiguren stehen in Schaufenstern (Foto: Bistum Speyer)
Die Krippenfiguren stehen mitten zwischen der normalen Auslage. Bistum Speyer Bild in Detailansicht öffnen
Der bei Kindern beliebte kleine Elefant ist auch in einem Schaufenster aufgetaucht. Bild in Detailansicht öffnen
In Schuhhaus Boedeker wird der Stall aufgebaut. Bistum Speyer Bild in Detailansicht öffnen
Schilder mit QR-Codes bieten bei den Figuren weitere Informationen. Bistum Speyer Bild in Detailansicht öffnen
Bistum Speyer Bild in Detailansicht öffnen
Erste Personen entdecken den neuen Krippenstandort. Bild in Detailansicht öffnen
Maria, Josef und das Jesuskind kommen aber erst an Weihnachten dazu. Bistum Speyer Bild in Detailansicht öffnen

Eine besondere Beleuchtung solle dies bald noch unterstützen. Außerdem sei neben den Figuren auch ein Zettel ausgelegt, der auf ihre Herkunft verweist. Über einen QR-Code bekommt man weitere Infos.

Mehr aus Speyer

Speyer

Oberbürgermeisterin aus Speyer "Lage ist nicht nur angespannt, sondern besorgniserregend"

Speyer hat den höchsten Inzidenzwert in Rheinland-Pfalz. Die Stadt ringt mit dem Land über schärfere Maßnahmen. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler nennt das Infektionsgeschehen "Besorgnis erregend".  mehr...

Speyer

Last-Minute-Shopping in Speyer Vor dem Lockdown alle Geschenke bekommen?

In Speyer tummelten sich am Dienstag noch ein paar letzte Kunden für ihre Weihnachtseinkäufe vor dem Lockdown. Was wurde da noch gekauft? Und wie machen die Geschäfte weiter?  mehr...

Speyer

Keine "Zimmervermietung" wegen Corona Gericht verbietet Bordell-Trick in Speyer

Ein Bordellbetreiber in Speyer hat versucht, die Stadtverwaltung mit einen juristischen Kniff bezüglich der Corona-Schließungen auszutricksen. Das Landgericht Neustadt hat das jetzt verboten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN