STAND

Der Zahn der Zeit nagt am Speyerer Dom. Er muss erneut saniert werden. Neben der Instandsetzung des Vierungsturms soll zum Beispiel auch die Beschallungsanlage im Dom erneuert werden.

Am Dom zeigt der Baulärm am Vierungsturm, dass hier bereits gearbeitet wird. Zwischen den Jahren waren nach Angaben des Domkapitels Gerüste für umfangreiche Zimmerarbeiten umgebaut worden. Man wolle keine Zeit verlieren, so Dombaumeisterin Hedwig Drabik. "Wir haben einen straffen Zeitplan."

Video herunterladen (4,5 MB | MP4)

Hausschwamm am Vierungsturm des Speyerer Doms

Nach den Voruntersuchungen im vergangenen Jahr hatte sich bereits abgezeichnet, dass die Schäden am Dachstuhl erheblich sind. Die Dachflächen wurden geöffnet. Das habe gezeigt, dass der gesamte Schwellenkranz, auf dem der Dachstuhl aufliegt, in Teilen komplett zerstört ist. Grund sei vor allem Hausschwamm - ein holzzerstörender Pilz.

Dieser habe sich bereits "durch die gesamte Fußkonstruktion gefressen und ist bereits in die Sparren hochgewandert", so Drabik. Die klimatischen Bedingungen in der Kuppel hätten das Wachstum begünstigt. Deshalb werde die Sanierung mehr als drei mal so teuer, wie ursprünglich angenommen - statt 500.000 Euro 1,8 Millionen Euro.

Dom Speyer Schäden Vierung (Foto: SWR)
Pilz hat die Balkenkonstruktion stark beschädigt

Des Weiteren wird noch ein Putz aus den 60er Jahren abgetragen, der das Mauerwerk schädigt. Das soll bis zum Ende des Monats abgeschlossen sein.

Die Kupferblech-Verblendungen seien hingegen in einem sehr guten Zustand und können wiederverwendet werden.

Weitere Arbeiten am Haupteingang zum Speyerer Dom

An der Vorhalle des Doms, dem Haupteingangsportal wird auch wieder gearbeitet. Erst vor einem Jahr war diese Vorhalle nach langer Sanierung wiedereröffnet worden. Derzeit laufen aber hier noch Restarbeiten an der Gedenktafel für Adolf von Nassau, den Gittern und den Stufen zur Vorhalle.

Das mittlere der drei Gittertore wird derzeit noch vom Schlosser überarbeitet. Es es um einiges größer und schadhafter, als die bereits sanierten Gitter an den Seiten. Außerdem war eine Aufhängung gebrochen. Es soll spätestens Ende Mai fertig und wieder eingebaut sein. Ein neues Geländer und eine Beleuchtung der Stufen der Vorhalle sollen die Sicherheit erhöhen.

Die Instandsetzung des Schraudolph-Freksos über dem Hauptportal wurde bislang wegen der Komplexität und des Umfangs der Schäden noch nicht begonnen, heißt es vom Domkapitel.

Weniger Einnahmen durch Kirchensteuer

Das Domkapitel sorgt sich um die künftige Finanzierung der Sanierungen am Dom. Hintergrund ist der vorausgesagte weitere Rückgang der Finanzmittel durch rückläufige Kirchensteuereinnahmen - ein Prozess, der sich durch Corona beschleunigt habe und zum Sparen zwinge.

Der Domdekan berichtete zudem von einem starken Rückgang der Besucherzahlen im Dom durch die Corona-Pandemie. Vergangenes Jahr seien dadurch 224.000 Euro weniger eingenommen worden als noch im Jahr 2019.

130.000 Euro vom Dombauverein Speyer

Allerdings werde der Dom vom Dombauverein weiterhin jährlich mit 130.000 Euro bezuschusst und bekomme auch projektbezogene Förderung durch die Europäische Stiftung. 500.000 Euro gibt es für die Orgel in der Afrakapelle, das Chorpodest und die Beschallungsanlage. Auch diese Anlage ist in die Jahre gekommen und soll modernisiert werden - aufgrund der Größe des Doms ein technisch aufwändiges Vorhaben.

Spende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz


Durch eine großzügige Spende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz über 50.000 Euro konnte dieses Projekt im Anschluss an die Sanierung der Vorhalle angestoßen werden. Hier handelt es sich um das Aushängeschild und den primären Zugang zum Dom.

Wir sind Gottes Diener - Arbeitsplatz Speyerer Dom

Im Speyerer Dom geht es geschäftig zu. Das Patronatsfest Mariä Himmelfahrt steht vor der Tür. Wir stellen die wichtigsten Akteure vor: Küster, Domtechniker und Domdekan.  mehr...

Werktags HELDEN SWR Fernsehen

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN