Speyer

Kommission will sexuellen Missbrauch im Bistum wissenschaftlich untersuchen lassen

STAND

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs im Bistum Speyer will jetzt eine wissenschaftliche Studie in Auftrag geben. Das hat das Bistum angekündigt.

Dabei soll die Zeit von 1945 bis zur Gegenwart untersucht werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Fragen, wie der Missbrauch möglich war, was ihn begünstigt hat und wie der sexuelle Missbrauch im Bistum Speyer so lange vertuscht werden konnte. Bereits vor vier Jahren hatte das Bistum Speyer eigene Untersuchungsergebnisse über den Zeitraum 1946 bis 2014 vorgestellt. Dabei waren insgesamt 89 Priester als mögliche Beschuldigte und 189 Opfer erfasst worden. Ein Sprecher des Bistums sagte dem SWR, die jetzt angekündigte wissenschaftliche Untersuchung sei nötig, um alle Verdachtsfälle unabhängig zu überprüfen.

STAND
AUTOR/IN
SWR