STAND

Die Träger von Altenheimen in der Pfalz begrüssen die neue Regelung, in Heimen, die in einem Gebiet mit hoher Inzidenz liegen, Corona-Schnelltests bei allen Besuchern durchzuführen. Allerdings stellt das die Heime vor große Personalprobleme.

Wie eine Sprecherin der Diakonissen mitteilte, werde diese Regelung dem Altenheim in Speyer bereits seit dem 19. Dezember angewandt. Personell sei das eine große Herausforderung, da dafür eine medizinisch ausgebildete Pflegekraft abgestellt werden müsse, die dann an anderer Stelle fehle. Im Diakonissen-Haus in Frankenthal würden deshalb die Besuchszeiten eingeschränkt. Ähnlich sieht es in den Heimen von Caritas und Pro Seniore im Rheinpfalz-Kreis, Frankenthal und Ludwigshafen aus. Testmaterial sei genügend vorhanden, vor allem an den Wochenenden fehle jedoch das Personal. Nach Angabens des Gesundheitsministeriums können die Heime bei der Arbeitsgemeinschaft Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz kurzfristig Aushilfskräfte anfordern. Dieses Angebot ist nach Angaben der Heimträger allerdings sehr begrenzt.

STAND
AUTOR/IN