Suche nach Ursache für Schiffsunfälle

Untersuchungen an Hafeneinfahrt bei Ludwigshafen abgeschlossen

STAND

Das Wasserstraßen - und Schifffahrtsamt hat seine Untersuchungen an einer Einfahrt zum Hafen bei Ludwigshafen abgeschlossen. Dort hatten sich am Wochenende zwei Schiffe festgefahren.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt hatte am Montag an der Einfahrt zum Ludwigshafener Nordhafen per Echolot die Tiefe des Rheins messen lassen. Man habe keine Untiefen festgestellt, teilte die Behörde dem SWR mit. Deshalb müsse die Fahrrinne auch nicht ausgebaggert werden.

Ludwigshafen: Zwei große Tankschiffe kämpften sich frei

Am Wochenende waren gleich zwei 100 Meter lange Tankschiffe im Bereich der Einfahrt zum Nordhafen auf Grund gelaufen. Das erste war am Samstagabend in die Zone eingefahren. Das zweite Schiff fuhr sich dann in der Nacht zu Sonntag fest. Laut Wasserschutzpolizei kamen beide aus eigener Kraft wieder frei.

Schiffsunfall auf dem Rhein (Foto: Polizei Rheinland-Pfalz)
Eines der festgefahrenen Schiffe auf dem Rhein Polizei Rheinland-Pfalz

Schiffe möglicherweise überladen

Die Wasserschutzpolizei stellte fest, dass die beiden Schiffe überladen waren. Um auszuschließen, dass es im Unfallbereich sogenannte Untiefen gibt und die Schiffe deshalb auf Grund liefen, wurde die Unfallstelle am Montag mit einem Echolot untersucht.

Der Schiffsverkehr auf dem Rhein war am Wochenende durch die beiden havarierten Tankschiffe nicht beeinträchtigt.

Landau

Neue Studie zu Missbrauch in Katholischer Kirche Bleibt Kardinal Wetter Ehrenbürger von Landau?

In einem neuen Gutachten zu Missbrauchsfällen in der Katholischen Kirche wird auch der aus Landau stammende Kardinal Wetter belastet. Ihm wird vorgeworfen, Fälle von sexuellem Missbrauch nicht angemessen verfolgt zu haben.  mehr...

Klingenmünster

Pandemie belastet die Psyche Auch in der Pfalz: Mehr Depressionen und Angst-Erkrankungen durch Corona

Die Corona-Pandemie verstärkt Ängste und Depressionen - das zeigt sich auch in der Pfalz. So behandelt das Pfalzklinikum in Klingenmünster deutlich mehr ambulante Patienten mit Angst-Erkrankungen und Depressionen als vor der Pandemie.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN