Strafverfahren eingeleitet

Moped in Schifferstadt seit 42 Jahren ohne Versicherungsschutz

STAND

Da staunten die Polizeibeamten nicht schlecht, als sie ein altes Moped in Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) kontrollierten: Der Versicherungsschutz war seit 42 Jahren abgelaufen.

Mofa in Schifferstadt seit 42 Jahren ohne Versicherungsschutz (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / imageBROKER | Barbara Boensch)
Ein ähnliches Mofa der Marke "NSU Quickly" ist in Schifferstadt angehalten worden (Symbolbild) picture alliance / imageBROKER | Barbara Boensch

Warum die Beamten den 66-jährigen Fahrer und dessen Moped der Marke "NSU Quickly" überprüfen wollten, ist nicht bekannt. Die Beamten stellten beim Blick auf das Versicherungskennzeichen fest, dass der Versicherungsschutz vor 42 Jahren abgelaufen war.

Der Fahrer des Mopeds konnte keinen neueren Versicherungsschutz nachweisen. Die Beamten behielten das Kennzeichen ein und untersagten dem 66-Jährigen die Weiterfahrt.

Polizeipräsidium Rheinpfalz: Kein Spaß

Thorsten Mischler vom Polizeipräsidium in Ludwigshafen weist darauf hin, dass es nicht lustig sei, wenn jemand so lange ohne Versicherung unterwegs ist. Denn im Falle eines Unfalls gebe es eben auch keine Versicherung, die dafür hafte.

Ob der Pfälzer einfach 42 Jahre lang Glück hatte, dass ihn die Polizei nie kontrolliert hat, oder ob er nur selten gefahren ist - das wisse die Polizei nicht, so Mischler. Auf jeden Fall kommt auf den Mann jetzt ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu.

Pirmasens

Polizei Pirmasens hat Ermittlungen eingeleitet Mehr als 130 km/h: Roller sprengt das Messgerät

Da musste selbst die Polizei zweimal hinsehen: Der Roller eines 32-Jährigen musste auf den Prüfstand, weil er offenbar schneller fahren konnte, als erlaubt. Wie schnell, bleibt unklar: Das Messgerät war am Anschlag.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR