Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Bleialf hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. (Foto: SWR, Jürgen Härpfer)

Polizei rückt aus

Schifferstadt: Mann mit Messer an Grundschule

STAND

Die Polizei hat am Dienstag einen Mann festgenommen, der mit einem Messer an einer Grundschule in Schifferstadt herumgelaufen ist. Er soll auch eine Frau bedroht haben.  

Die Polizei wurde am Dienstagmittag gerufen, in einem Gebüsch an der Grundschule Nord in Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) sitze ein Mann mit einem Messer. Er ist laut Polizei hinter einem Mädchen hergelaufen. Eine Frau, die ihn ansprach, soll er entgegnet haben: "Hau ab oder dir passiert was."

Polizei leitet Fahndung ein

Die Polizei hat die Schule nach eigenen Angaben direkt "mit starken Kräften" angefahren. Der Mann, ein 51-Jähriger, wurde mehrere Kilometer von der Schule entfernt aufgegriffen. Er hatte den Beamten zufolge ein Küchenmesser bei sich. Aufgrund seiner psychischen Verfassung wurde er in eine Fachklinik eingewiesen. Die Polizei ermittelt wegen Bedrohung, betont aber auch: Es kam zu keinem Zeitpunkt zu aggressiven Handlungen gegen Schulkinder

STAND
AUTOR/IN
SWR