Ludwigshafen

Bußgeldverfahren gegen ungeimpftes Pflegepersonal laufen

STAND

Beim Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises laufen nach eigenen Angaben mehr als 450 Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die einrichtungsbezogene Corona-Impfpflicht. Das Amt ist für den Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer, Ludwigshafen und Frankenthal zuständig. Im März wurden dem Amt mehr als 850 ungeimpfte Pflegekräfte, zum Beispiel in Altenheimen und Krankenhäusern gemeldet. Etwa 20 von ihnen hätten ihren Beruf aufgegeben und mehrere hundert Bußgeldverfahren seien eingestellt worden, weil entsprechende Nachweise geliefert wurden. Bei fast 300 Ungeimpften läuft die Anhörung noch, und bei 187 seien Bußgeldbescheide von jeweils 500 Euro verschickt worden. In den drei anderen vorder- und südpfälzischen Gesundheitsämtern sind noch keine Bescheide unterwegs. In Neustadt und in den Kreisen Bad Dürkheim, Germersheim, Südliche Weinstraße sowie in Landau sind den Angaben zufolge alle 680 Fälle ungeimpfter Pflegekräfte noch in Bearbeitung.

STAND
AUTOR/IN