STAND

Retro-Rallyes und Auto-Slalom fahren ist die Leidenschaft von Ehepaar Stachel aus Knittelsheim (Kreis Germersheim) in der Südpfalz. Anfangs noch zusammen, fahren sie mittlerweile in einem Frauen- und Männerteam.

Mit einem VW Golf II waren sie bei ihrem ersten Rennen 2018 am Start, bei der Rallye Südliche Weinstraße. Der Beginn einer großen Liebe, obwohl das erste Rennen furchtbar anstrengend gewesen sei, sagt Dirk Stachel.

„Wie es rum war, waren wir dann glücklich, dass wir wirklich heil und gut ins Ziel gekommen sind – mit Mensch und Auto, es war einfach schön!“

Dirk Stachel
Retro-Auto-Ralley (Foto: Sport-/Eventfotografie, Sascha Dörrenbächer)
Sport-/Eventfotografie, Sascha Dörrenbächer

Für den Slalom müssen die Rallye-Autos angepasst werden

Rallye fahren ist die eine, Slalom die andere Leidenschaft. Dabei geht es um unterschiedliche Fahrtechniken. Außerdem sei es anderes Gelände. Bei der Rallye fahre man über Feldwege, Schotterwege und über befestigte Asphaltstraßen, je nach Austragungsort. Der Slalom finde auf befestigten Gelände statt: Cart-Bahnen, am Hockenheimring oder auf irgendwelchen Industriegeländen - abgesperrt und rum geht es um die Pylonen.

Dazu brauche es andere Fahrzeuge als bei der Rallye. "Ein Slalomauto ist eigentlich immer tief, relativ hart", erklärt Dirk Stachel. "Ein Rallyeauto – klar unbefestigte Straße, Schlaglöcher - muss höher sein, muss weicher federn.“

Retro-Auto-Ralley (Foto: Sport-/Eventfotografie, Sascha Dörrenbächer)
Sport-/Eventfotografie, Sascha Dörrenbächer

Ehepaar bringt die Rallye-Autos zusammen auf Vordermann

Dirk Stachel ist Kfz-Mechaniker. Aber auch seine Frau Almut baut die Autos mit um. Zu schrauben gibt es immer was – bei inzwischen vier Motorsport-Autos. So wurden die 75 PS ihres Polos erstmal aufgemotzt mit einem Motor aus einem anderen Auto - 125 PS bringt er jetzt. "Dass er im Wettbewerb wirklich mithalten kann.“

Vorfreude auf Retro-Rallyes nach Corona

Seit vergangenem Jahr sitzen sie nicht mehr in einem Auto. Almut Stachel hat jetzt eine Partnerin. Dirk Stachel fährt im Männerteam. Der Fahrspaß liegt momentan allerdings auf Eis. Wegen Corona fallen die Rennen derzeit aus. Wenn es aber wieder los geht, dann werden die Stachels sogar zu Konkurrenten.

Mehr aus der Region

Römerberg

"Eine Amputation ist nicht das Ende der Welt" Kenny Behnke-Gapp rockt das Leben mit einem Arm

Trotz Armamputation ist Kenny Behnke-Gapp eine Powerfrau. Sie liebt Heavy-Metall-Musik und steht auch selbst auf der Bühne. Aktuell schreibt sie sogar ein eigenes Buch.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Germersheim

Lockerungen im Kreis Germersheim Grundschulen und Geschäfte in Germersheim öffnen

Wegen der gesunkener Corona-Zahlen hatte der Kreis Germersheim Lockerungen beschlossen. Ab heute startet in den Grundschulen wieder der Präsenz- und Wechselunterricht. Die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben.  mehr...

Speyer

Reaktion aus Speyer nach Segnungsverbot Generalvikar Sturm: "Kann nicht Gottes Wille sein."

Nachdem der Vatikan am Montag Segensfeiern für homosexuelle Paare verboten hatte, kündigten der Generalvikar des Bistums Speyer und der Domprost aus Worms an, diese Paare trotzdem weiterhin zu segnen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN