STAND

Ab kommender Woche soll es bundesweit kostenlose Schnelltests für Bürger geben. Das haben Bund und Länder beschlossen. Bei der Stadt Ludwigshafen sorgt das für Irritation, in Speyer für Gelassenheit.

Nach Angaben der Stadtverwaltung in Ludwigshafen vom Donnerstag sind aktuell noch nicht genügend Schnelltests vorhanden. Die aktuellen Schnelltest-Vorräte würden nicht ausreichen, um jeden Ludwigshafener einmal pro Woche testen zu können, hieß es. Die Stadtverwaltung hoffe daher, schnell Informationen vom Land zu bekommen, wie viele und wann weitere Schnelltests geliefert werden können.

Ludwigshafen plant zwei Schnelltestzentren

Die Stadt plant, die Bürger in zwei Testzentren im Norden und Süden Ludwigshafens auf das Corona-Virus zu testen. Freiwillige Helfer stünden bereit.

Speyer testet bereits seit Januar kostenlos

Die Stadt Speyer sieht den kostenlosen Schnelltests gelassen entgegen. Die Umsetzung sei kein Problem. Alle Bürger in Speyer können sich bereits seit Januar kostenlos auf das Virus testen lassen - die Kosten übernimmt derzeit die Stadt. Schnelltests seien ausreichend vorhanden.

In einem SWR-Interview erklärte Speyers Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD) Ende Januar die Teststrategie der Stadt:

Speyer

Corona-Infektionszahlen in Speyer sinken Oberbürgermeisterin von Speyer: "Entspannt sind wir noch nicht"

Die Stadt Speyer hat es geschafft: Von einem landesweiten Hotspot mit 516 Neuinfektionen auf aktuell 73. Im SWR-Interview erklärt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD), wie das ging und warum es mehr Corona-Tests braucht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN