Landgericht Frankenthal von außen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Uwe Anspach)

Wollten sie das Baby töten?

Prozess in Frankenthal: Jugendliche sollen Schwangere verprügelt haben

STAND

Zum Prozessauftakt wegen eines brutalen Angriffs auf eine junge Schwangere am Landgericht Frankenthal haben fünf Angeklagte ausgesagt. Sie sollen die damals 17-Jährige zusammengeschlagen und verletzt haben.

Nach Angaben einer Gerichtssprecherin haben am Dienstag die drei jungen Frauen und zwei jungen Männer gestanden, bei der Tat im Januar 2019 dabei gewesen zu sein. Ein weiterer Mitangeklagter war nicht zum Prozess erschienen, gegen ihn sei Haftbefehl erlassen worden. Durch die Aussagen der Angeklagten muss die Geschädigte nicht selbst vor Gericht aussagen.

Anklage in Frankenthal: Hinterlistiger Überfall

Die Angeklagten sind im Alter zwischen 18 und 22 Jahren und wohnen in Speyer, Bad Dürkheim, Germersheim und Mannheim. Laut Anklage soll die Gruppe die Schwangere in Neustadt in einen Hinterhalt gelockt und überfallen haben. Sie hätten gegen Kopf und Körper des Mädchens geschlagen und getreten.

Motiv: Eifersucht?

Die Anklage sprach vor Gericht von einem hinterlistigen Überfall: Alle Tatverdächtigen hätten gewusst, dass die 17-Jährige schwanger ist. Sie hätten mit dem Ziel auf sie eingeschlagen und -getreten, dass das ungeborene Kind nicht überlebt

Ein Motiv sei vermutlich Eifersucht. Als Anstifterin gilt die tatbeteiligte neue Freundin des Kindsvaters.

Körperverletzung Prozess (Foto: SWR)
Die Angeklagten sollen die Schwangere geschlagen und beklaut haben

Schwangere in Falle gelockt

Die neue Freundin des Kindsvaters soll die damals 17-Jährige zu einem erfundenen Date mit einem Jungen nach Neustadt-Böbig gelockt haben. Dort habe die Gruppe auf das schwangere Mädchen eingeschlagen und eingetreten. Die junge Frau erlitt Prellungen, sowie zahlreiche Blutergüsse am Kopf, im Gesicht und am Körper.

Vorwurf: Angriff und Diebstahl

Die schwangere Minderjährige soll damals nicht nur angegriffen, sondern auch bestohlen worden sein. Die Gruppe habe nach der Tat auch noch das Smartphone, die Schuhe und Ohrringe des Opfers gestohlen.

In der nächsten Woche soll der Kindsvater und Ex-Freund des Opfers als Zeuge gehört werden.

Frankenthal

Frankenthal Lange Haftstrafe für Überfall auf Spielhalle

Ein Mann aus Frankenthal muss wegen schwerer räuberischer Erpressung und Nötigung für drei Jahre und acht Monate ins Gefängnis. Das haben die Richter am Frankenthaler Landgericht entschieden. Der 49-jährige Angeklagte hatte gestanden, eine Spielhalle ausgeraubt und 850 Euro erbeutet zu haben. Dabei hatte er einen Angestellten und einen Kunden mit einer ungeladenen Schreckschusspistole bedroht. Laut Gericht hat sich der Verurteilte für seine Tat entschuldigt. Auf eigenen Wunsch kommt er zunächst in eine Entziehungsanstalt, weil er seit Jahren abhängig von Opiaten ist.  mehr...

Neustadt-Mußbach

Motiv bleibt im Dunkeln Nachbarin in Neustadt getötet: Knapp sieben Jahre Haft

Weil er seine Nachbarin brutal erschlagen hat, muss ein 69-Jähriger aus Neustadt für 6 Jahre und 9 Monate wegen Totschlags ins Gefängnis. Die Tat sei zwar grausam, aber kein Mord gewesen, sagte der Richter.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Aufs Handy: Nachrichten aus Ludwigshafen, der Süd- und Vorderpfalz

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR