Unsicherheit über konkrete Planung

Protest gegen BASF-Trasse durch Naturschutzgebiet

STAND

Etwa 50 Bürger haben am Donnerstagabend in Ludwigshafen-Edigheim gegen eine Trasse für BASF-Lastwagen protestiert. Der Chemiekonzern bestreitet , dass es schon konkrete Pläne gibt.

Menschen stehen auf Feldweg und protestieren gegen BASF Pläne.  (Foto: SWR)
Die Protestierenden waren in etwa auf der Strecke unterwegs, wo die Trasse verlaufen soll.

Die Bürger wenden sich gegen Pläne der BASF eine Privatstraße für Lkw zu bauen, die zum BASF-Werk fahren. Die Trasse würde das neue Lkw-Abfertigungsterminal auf Frankenthaler Gemarkung mit dem BASF-Tor 15 verbinden. Für die BASF und den Autoverkehr wäre das geschickt, die rund 1.000 Laster pro Tag müssten dann nicht über öffentliche Straßen rollen.

Anwohner: Nicht im letzten Naturschutzgebiet

Anwohner wehren sich dagegen, weil die Trasse mitten durch das einzige noch verbliebene Landschaftsschutzgebiet im Norden der Stadt Ludwigshafen führen würde. Sie wünschen sich konkretere Informationen vom Chemiekonzern. Man wolle endlich mal miteinander reden, hieß es.

Menschen stehen auf Feldweg und protestieren gegen BASF Pläne.  (Foto: SWR)
Das Naturschutzgebiet bei Ludwigshafen-Edigheim.

Gegenüber dem SWR teilte die BASF mit, dass der Bau der Straße noch längst nicht beschlossen sei. Würde ein Bauantrag gestellt, würden die Bürger an der Planung beteiligt.

Umwelt-Proteste bereits gegen andere BASF-Projekt in der Gegend

Im vergangenen Sommer hatte es schon einmal Proteste zu Bauvorhaben der BASF im Norden des Werksgeländes gegeben. Es sollten mehrere 100 Bäume gefällt werden, damit die BASF ihr neues Lkw-Terminal neben ihre Kläranlage nördlich der A6 bauen konnte.

Ludwigshafen

BASF-Mitarbeiter sollen sich gegen Rassismus stellen Ludwigshafen: BASF erinnert an mehr als 30.000 Zwangsarbeiter

Mit einer Stolperschwelle erinnert die BASF seit Dienstag an über 30.000 Zwangsarbeiter, die im Dritten Reich auf dem Werksgelände in Ludwigshafen ausgebeutet wurden. Die BASF will ihre Mitarbeitenden ermutigen, heute klar Position zu beziehen - gegen Rassismus oder Antisemitismus.  mehr...

Ludwigshafen am Rhein

Nach Gasexplosion 2014 Angst vor Arbeiten an Gasleitung in Ludwigshafen

Nach der Explosion einer Gasleitung in Ludwigshafen 2014 sind im August 2021 wieder Arbeiten an der Leitung geplant – und das, ohne diese abzuschalten. Die Bewohner sind entsetzt.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN