Leere Weinflaschen (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/empics/Philip Toscano)

Winzer klagen über Flaschenmangel

Pfälzer Wein könnte teurer werden

Stand

Weinliebhaber müssen in der Pfalz mit höheren Preisen und Verzögerungen beim Ausliefern des Weins rechnen. Die Gründe sind Flaschenmangel und gestiegene Energiekosten, wie die Weinbiet Manufaktur in Neustadt-Mußbach mitteilt.

Der Weinbiet Manufaktur mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße gehören rund 50 Winzer an. Der Geschäftsführer, Bastian Klohr, steht seit Wochen in engem Kontakt mit Glashütten in ganz Deutschland. Es sei allerdings unmöglich, genug Flaschen zu bekommen. Er habe deshalb bereits Abfülltermine verschieben müssen.

Zwei Glaswerke liegen still

Der akute Flaschenmangel hat laut Klohr mehrere Ursachen. Wegen der Corona-Pandemie hätten in vielen Glashütten Schichten gestrichen werden müssen. Hinzu käme, dass zwei große Werke in Europa derzeit wegen komplizierter Reparaturen stillliegen. Außerdem würden große Getränkehersteller, darunter Coca-Cola, Teile ihrer Produktion von PET-Plastikflaschen auf Glasbehälter umstellen, dadurch sei Glas derzeit ein knappes Gut.

Weinflaschen (Foto: SWR)
Weinflaschen

Ukraine-Krieg sorgt für Materialmangel

Auch der Ukraine-Krieg verstärkt die Engpässe. Zwei Glaswerke mussten in der Ukraine wegen des Krieges ihre Produktion einstellen, so der Geschäftsführer der Weinbiet Manufaktur. Außerdem fehlten Stahl und Aluminium, weil große Stahlwerke in der Ukraine und Russland nicht mehr produzieren.

Die Materialen benötigen Winzer für die Metallverschlüsse der Flaschen, aber auch für die Weinbergstickel - die Metallpfosten, an denen die Weinstöcke angebunden werden. Engpässe gibt es laut Bastian Klohr auch bei Papieretiketten und den Weinkartons aus Pappe.

Rheinland-Pfalz

Abfüllpause in Rheinland-Pfalz Lieferengpass: Winzern in RLP fehlen Flaschen

Wer im Weinregal beim Händler seinen Lieblingswein derzeit nicht findet, muss wohl etwas Geduld haben. Die Lieferengpässe haben sich zugespitzt - auch in Rheinland-Pfalz.

Große Bestellung abgesagt

Für die Winzer und die Kunden könnte der Materialmangel Folgen haben. Eine große Bestellung aus Kanada musste die Winzergenossenschaft bereits absagen. Ein Kunde aus Übersee habe schon in vier Wochen den Wein aus Mußbach haben wollen. Aber das sei angesichts der aktuellen Situation unmöglich. Sorgen bereiten Geschäftsführer Klohr auch die stark gestiegenen Energiekosten. Preiserhöhungen für die Weinkunden seien daher nicht zu vermeiden.

Hamstereinkäufe verschärfen die Lage

Der Geschäftsführer der Weinbiet-Manufaktur in Neustadt-Mußbach rechnet nicht damit, dass sich die Lage bald bessert. Gerade was die Flaschen angeht, könnte es sogar schlimmer werden, so Klohr. Sobald irgendwo Flaschen angeboten würden, schlügen die Winzer zu und machten regelrecht Hamsterkäufe, die die Lage noch verschärfen.

Böhl-Iggelheim

Bangen um die Ernte Pfälzer Landwirten macht Frost zu Schaffen

Nach den kalten Nächten in der Pfalz ist noch unklar, ob der Frost in der Landwirtschaft Schäden angerichtet hat. In zahlreichen Obstplantagen war in der Nacht zum Montag die Frostschutzberegnung im Einsatz.

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Aufs Handy: Nachrichten aus Ludwigshafen, der Süd- und Vorderpfalz

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:

Stand
AUTOR/IN
SWR