Leer gespülte Keller und zerstörte Maschinen

Pfälzer Winzer helfen Weingütern an der Ahr

STAND
AUTOR/IN

Vom Schlamm eingegrabene Weinflaschen, zerstörte landwirtschaftliche Geräte, leere Keller: Ein Bild der Verwüstung, dass sich immer noch in vielen Weingütern entlang der Ahr abzeichnet. Auch viele Winzer aus der Pfalz fahren in die Eifel, um zu helfen.

Seit der Hochwasserkatastrophe im Landkreis Ahrweiler sind Hunderte von Helfern in die Eifel gekommen, um mitanzupacken. Auch viele Winzer aus der Vorder- und Südpfalz haben in den vergangenen Tagen geholfen, Keller vom Schlamm zu befreien und Berge an Müll aufzusammeln. Und sie wollen weiter hinfahren und helfen.

Das Ahrtal ist wie die Pfalz vom Weinbau geprägt. Die Steillagen sind nicht nur in Deutschland berühmt und beliebt. Eigentlich wäre jetzt die schwere Hauptarbeit im Wingert zu tun, doch die rund 60 vom Hochwasser betroffenen Betriebe, müssen erst einmal ihre völlig zerstörten Weingüter aufräumen. Eine Mammutaufgabe, wie Jan Eymael vom Weingut Pfeffingen in Bad Dürkheim erzählt.

Flutkatastrophe Weinbau an der Ahr durch die Flut am Boden

Die Flut hat an der Ahr Weingüter und Weinberge zerstört. Allein an Lagerbeständen entstand ein Schaden von fast 50 Millionen Euro. Mit Hilfe von Mosel-Winzern soll der 2021er Jahrgang gerettet werden.  mehr...

"Wir haben in einem Weingut geholfen, die Lagerhalle vom Schlamm zu befreien. Als die Besitzerin das Desaster gesehen hat, hat sie angefangen zu weinen und ist wieder gegangen. Die Menschen im Ahrtal sind zum Teil so traumatisiert, dass ihnen jede Kraft fehlt, aufzuräumen."

Jan Eymael hat selbst einen Kloß im Hals, als er von den Aufräumarbeiten auf einem Weingut im Ahrtal erzählt. Bevor er und die anderen Helfer in die Lagerhalle konnten, mussten sie zunächst einmal ein Fahrzeug bergen, dass teilweise noch unter Wasser stand.

Weinflaschen waren voller Schwamm

Die in Pappkartons verpackten Weinflaschen waren mit Wasser vollgesogen. "Wir haben händisch 8.000 Flaschen vom Schlamm befreit und wieder neu verpackt," erzählt der Winzer aus Bad Dürkheim.

Pfälzer Winzer helfen bei Aufräumarbeiten

Die Pfälzer Winzer würden sich hauptsächlich auf die Aufräumarbeiten konzentrieren, so Jan Eymael. Die Winzer, die an der Mosel beheimatet sind und sich mehr mit Steillagen auskennen, würden viel in den Weinbergen arbeiten, weiß der Winzer aus Bad Dürkheim, der noch diese Woche wieder mit drei Mann ins Ahrtal fahren wird, um zu helfen.

Verband Deutscher Prädikatsweingüter koordiniert Hilfsaktion

Die Hilfe wird vom Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) koordiniert. Über eine WhatsApp-Gruppe wird den Winzern gemeldet, wo wer welche Hilfe benötigt. "Das ist auch nötig, damit man überhaupt sicher ins Katastrophengebiet kommt. Man kann da nicht einfach beschließen zu helfen, und dann losfahren," so Jan Eymal.

Video herunterladen (4 MB | MP4)

Auch die Mitarbeiter und erwachsenen Kinder von Kerstin und Boris Kranz vom gleichnamigen Weingut im südpfälzischen Ilbesheim sind in die Eifel gefahren, um zu helfen. Sie haben aufgeräumt und auch im Weinberg gearbeitet. Und sie werden wieder hinfahren und helfen, schließlich wüssten die Winzer an der Ahr nicht einmal, wie sie ihre Ernte in die Flasche kriegen sollten. Es fehle an allem, an Gerätschaften, Fässern, Abfüllanlagen.

"Es ist doch schon was anderes, Bilder im Fernsehen zu sehen oder selbst vor Ort zu sein und das Ausmaß der Katastrophe hautnah mitzubekommen."

Am Mittwoch hätten alle abends noch gegrillt und ihre Erlebnisse Revue passieren lassen. Erst da hätten sie richtig gemerkt, wie betroffen sie von allem sind.

Rund 7.500 Euro an Spendengeldern

Geholfen hat das Weingut in Ilbesheim auch mit dem Verkauf seltener Weinschätze aus ihrem Spezialitätenkeller. Im Nu waren die Hilfspakete, bestehend aus drei besonderen Flaschen Wein weg, wie Kerstin Kranz berichtet, 7.500 Euro sind da an Spendengelder zusammengekommen.

Noch bis zum 31. Juli wird das Weingut 15 Prozent seiner Einnahmen an den Hilfsverein des VDP "Der Adler hilft" spenden. Die Hilfsbereitschaft und die Solidarität unter den Winzern sei riesig, bestätigt auch Theresa Olkus, stellvertretende Geschäftsführerin des VDP. Winzer aus ganz Deutschland wollen die Kollegen an der Ahr unterstützen, weiß sie.

Durch eine spezielle Spendenaktion werde eine beachtliche Summe für die betroffenen Betriebe zusammen kommen, freut sich Theresa Olkus. Der Weinanbau ist an der Ahr zusammen mit dem Tourismus ein ganz wichtiger Wirtschaftszweig, davon leben Tausende von Menschen, wie die Expertin weiß. Das Wiederaufzubauen scheint ein fast unmögliches Unterfangen.

Edenkoben

Einsatz im Katastrophengebiet Pfälzer Feuerwehrmann ist geschockt: "Bilder kriegt man nicht aus dem Kopf"

Seit fast 30 Jahren ist Norbert Renner im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Edenkoben. Doch einen Einsatz wie in den Flutgebieten in Bad Neuenahr hat er noch nie erlebt. Die Bilder bekomme er so schnell nicht aus dem Kopf, erzählt er im Interview.  mehr...

Flutkatastrophe Weinbau an der Ahr durch die Flut am Boden

Die Flut hat an der Ahr Weingüter und Weinberge zerstört. Allein an Lagerbeständen entstand ein Schaden von fast 50 Millionen Euro. Mit Hilfe von Mosel-Winzern soll der 2021er Jahrgang gerettet werden.  mehr...

Schifferstadt

Corona-Hilfen für die Eifel Rhein-Pfalz-Kreis schickt Impfbus nach Ahrweiler

Der Rhein-Pfalz-Kreis hat seinen Impfbus in die vom Hochwasser zerstörten Regionen in der Eifel geschickt. Seit Dienstag ist er im Einsatz.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN