Bad Bergzabern

Oberrheinrat will grenzüberschreitendes Krisenzentrum

STAND

Der Oberrheinrat fordert ein gemeinsames trinationales Lagezentrum für Notsituationen. Es soll den Krisenstäben in Deutschland, Frankreich und der Schweiz zuverlässige grenzüberschreitende Informationen über die Situation entlang des Oberrheins liefern.

Das Einrichten eines trinationalen Lagezentrums sei eine der Lehren, die man aus der Corona-Pandemie ziehen müsse, sagte Matthias Ackermann auf der Plenarversammlung des Oberrheinrats in Bad Bergzabern. Der Ortsbürgermeister von Birkenhördt ist Vorsitzender des Rates, dem Gewählte aus der Südpfalz, dem Elsass, Baden und der Nordwestschweiz angehören. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt, um sich auf die nächste Krisensituation vorzubereiten, sagte Ackermann.

Außerdem sprach sich der Oberrheinrat dafür aus, Geothermieprojekte zu unterstützen. Die Erdwärme biete eine große Chance zur Energiewende. Notwendig sei dabei eine transparente Bürgerbeteiligung.

STAND
AUTOR/IN
SWR