Kirrweiler Sozialwohnungen

Land fördert billiges Wohnen in der Südpfalz

Günstige Miete: Sozialwohnungen für Kirrweiler

Stand
AUTOR/IN
Ulrike Brandt
SWR Reporterin Ulrike Brandt

In Kirrweiler (Kreis Südliche Weinstraße) werden Wohnungen mit Landesmitteln gebaut. Für die Sozialwohnungen gab es heute den Förderbescheid. Bisher ist in dem Dorf günstiger Wohnraum Mangelware.

In der Ortsmitte von Kirrweiler werden insgesamt 19 neue Wohnungen gebaut - davon 16 als günstige Sozialwohnungen. Im Erdgeschoss wird es dann zehn Mini-Wohnungen in einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft für Alte geben und im ersten Stock noch einmal sechs Wohnungen für Alte, Familien und Singles mit kleinem Geldbeutel. Hier entsteht, was in Rheinland-Pfalz und in ganz Deutschland mittlerweile Mangelware ist: "öffentlich geförderter Wohnraum".

Kirrweiler Sozialwohnungen
Das erste Geschoss steht: der Neubau im Ortskern von Kirrweiler (Kreis SÜW).

Wohnen für 5,60 Euro pro Quadratmeter

In Kirrweiler wohnen etwas mehr als 2.000 Menschen. Das Dorf an der Südlichen Weinstraße zwischen Landau, Neustadt und Speyer wird dominiert von Einfamilienhäusern - günstige Mietwohnungen sind rar.

"Wir bauen hier Wohnungen für Ältere, die in eine kleine, günstige Mietwohnung ziehen wollen, aber auch für alle anderen mit wenig Geld, die im Dorf bleiben wollen", sagt Christian Rohatyn vom Gemeinnützigen Siedlungswerk Speyer. Die Sozialwohnungen in Kirrweiler kosten die Mieter später 5,60 Euro pro Quadratmeter. Das Siedlungswerk der katholischen Kirche und die örtliche Herta-Kuhn-Stiftung sind die Bauherren.

Kirrweiler Sozialwohnungen
Übergabe des Förderbescheids in Kirrweiler: in der Mitte RLPs Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen (SPD). Rechts die Vetreter des Gemeinnützigen Siedlungswerks Speyer und der Herta-Kuhn-Stiftung.

Land fördert Sozialwohnungen in Kirrweiler

Die Wohnungen entstehen auch mit Landesgeldern. Vor Ort in Kirrweiler haben am Dienstag die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) und der Vorstandssprecher der Investitions- und Strukturbank (ISB), Ulrich Dexheimer, den Förderbescheid übergeben. Dazu gehören ein Darlehen von rund zwei Millionen Euro und Tilgungszuschüsse von rund 915.000 Euro aus dem Sonderprogramm zur Förderung sozialen Wohnbaus. Die Sozialwohnungen müssen dann 20 bzw. 30 Jahre lang zum festgelegten Preis an Menschen mit Wohnberechtigungsschein vermietet werden.

"Für die rheinland-pfälzische Landesregierung steht das Thema sozial geförderter Wohnraum ganz oben auf der Agenda", sagte Finanz- und Bauministerin Ahnen (SPD) in Kirrweiler. Am Montag hatte der DGB mehr Sozialwohnungen in Rheinland-Pfalz gefordert. Bundesweit sinkt die Zahl an Sozialwohnungen. Ein Problem dabei: Wohnungen fallen nach einer bestimmten Zeit als Sozialwohnungen weg, weil die Preisbindung nur einige Jahrzehnte lang gilt.

Kirrweiler Sozialwohnungen
Laut Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) gab es im Jahr 2022 39.200 Sozialwohnungen in Rheinland-Pfalz.

Ja, die Warteliste ist lang, bestätigt die GAG Ludwigshafen, die größte kommunale Baugesellschaft in der Pfalz. Jedes Jahr gebe es rund 12.000 Suchanfragen nach einer Wohnung, aber nur 800 bis 900 Mieterwechsel. "Einer bekommt eine Wohnung, 14 gehen leer aus", sagt Constanze Kraus von der GAG.

Die GAG Ludwigshafen vermietet rund 13.000 Wohnungen - die Hälfte davon sind Sozialwohnungen. Diese Anzahl zu erhöhen, das scheint aktuell kaum möglich. Derzeit laufe noch ein Bauprojekt im Ludwigshafener Stadtteil Ruchheim, so Kraus von der kommunalen Baugesellschaft. Wenn die 146 Sozialwohnungen dort fertig sind, gebe es aber erst einmal kein neues Bauvorhaben.

Mietwohnungen
Mietwohnungen in der Innenstadt vom Ludwigshafen: Bei der GAG stehen die Chancen 1:15, eine Wohnung zu bekommen.

Die GAG sagt: Die Fördergelder des Landes wären wohl da, aber die Ludwigshafener Baugesellschaft teilt die Probleme, die auch andere Bauwillige haben: die Preissteigerungen, deren Entwicklung oftmals nicht vorhergesagt werden könne. "Was uns fehlt, ist ein Generalunternehmer, der ein solches Projekt zu einem guten Preis für uns bauen kann."

Mehr zu sozialem Wohnungsbau

RLP

Zehntausende bezahlbare Wohnungen fehlen So will der DGB für mehr Sozialwohnungen in RLP sorgen

In Rheinland-Pfalz gibt es aktuell nur noch halb so viele Sozialwohnungen wie 2011. Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert, es müssen mehr davon gebaut werden.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

RLP

Mangel an bezahlbarem Wohnraum DGB will feste Quoten für Sozialwohnungen bei Neubausiedlungen

Der DGB RLP fordert feste Quoten für Sozialwohnungen in Neubaugebieten. Grund: Die Zahl der Sozialwohnungen ist drastisch zurückgegangen.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

RLP

Wohnungen werden immer teurer So steigen die Mieten in Rheinland-Pfalz

Die Angebotsmieten in Rheinland-Pfalz sind einer Studie zufolge stärker gestiegen als im Bundesdurchschnitt. Dafür gibt es mehrere Gründe.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP