STAND

Im Revisions-Prozess um die Morde an zwei Unternehmern 2017 in der Pfalz ist die Mittäterin erneut zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Auch die besondere Schwere der Schuld wurde erneut festgestellt.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte im Juni 2020 das Urteil gegen die Frau aufgehoben. Deshalb wurde der Prozess am Frankenthaler Landgericht neu verhandelt. Der Richter vermutete damals im September, dass sich der Prozess sehr lange ziehen würde. Dass das Urteil genauso ausfallen würde, wie im ursprünglichen Prozess hatte sich schon im Vorfeld abgezeichnet.

Video herunterladen (4,8 MB | MP4)

Lebenslange Haftstrafen für die drei Täter

Das Landgericht Frankenthal hatte im Herbst 2018 die Frau und ihre beiden Mittäter wegen Mordes an einem türkischstämmigen Geschäftsmann aus Ludwigshafen sowie eines weiteren Unternehmers aus dem badischen Brühl zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. In einem Fall wurde die anschließende Sicherungsverwahrung angeordnet. Der Unternehmer aus Ludwigshafen war Anfang des Jahres 2017 entführt und ermordet worden. 

Frau soll Lockvogel gewesen sein

Die Frau soll die beiden Opfer bei den Taten in die Falle gelockt haben. Die beiden Komplizen entführten und erdrosselten dann die türkischen Unternehmer. Das Gericht war im ersten Prozess davon ausgegangen, dass die Angeklagte zumindest im zweiten Fall wusste, dass das Opfer ermordet werden sollte. Damit sei sie zur Mittäterin auch beim Mord geworden.

Angeklagte im Doppelmord im Gerrichtssaal in Frankenthal (Foto: SWR)
Die Rolle der Angeklagten im Doppelmord wurde neu verhandelt.

Verteidigung fordert acht Jahre Haft

Diese Argumentation hielt der Bundesgerichtshof für zu oberflächlich. Im zweiten Prozess, der seit September 2020 in Frankenthal läuft, beteuerte die Frau erneut, nichts von den Mordplänen ihrer Komplizen gewusst zu haben. Ihre Anwälte forderten deshalb nur acht Jahre Haft. Staatsanwaltschaft und Nebenkläger sehen das anders und beantragten erneut eine Verurteilung zu lebenslanger Haft wegen Mordes.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Erneut haben die Richter Revision zugelassen.

Frankenthal

Doppelmord-Prozess am Landgericht Frankenthaler Richter erwarten langes Verfahren gegen mutmaßliche Komplizin

Der erneute Prozess am Landgericht Frankenthal um den Mord an zwei Geschäftsmännern gegen eine 46-Jährige Frau wird sich vermutlich lange hinziehen. Das erwarten sowohl Richter als auch Verteidigung.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN