STAND

Die Polizei sucht mit Phantombild nach einem Mann, der sich bei Altleiningen an einem 13-jährigen Mädchen vergangen haben soll. Zwei Zeugen hatte der Mann offenbar abgewimmelt.

Die Tat war laut Polizeibericht am 26.April auf einem Feldweg nahe der L518 bei Altleiningen (Kreis Bad Dürkheim) passiert. Der Mann soll über mehrere Stunden - in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr - sich an dem Mädchen vergangen haben. Die Polizei sucht nach dem mutmaßlichen Täter mit einem Phantombild.

Phantombild: Schwerer sexueller Missbrauch (Foto: Pressestelle, Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße)
Phantombild des mutmaßlichen Täters Pressestelle Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Radfahrer werden mit erfundener Geschichte beruhigt

Laut Polizei waren zwei Radfahrer in der Tatzeit hinzugekommen und hatten das weinende Mädchen und ihren Peiniger bemerkt. Sie erkundigten sich, ob alles in Ordnung sei, sowohl bei dem Mädchen als auch bei dem Mann. Laut Polizei wimmelte der etwa 30 bis 35 Jahre alte Tatverdächtige die beiden mit einer erfundenen Geschichte ab. Die beiden Zeugen fuhren weiter.

Polizei sucht die beiden Zeugen

Die Polizei sucht neben Hinweisen, wer der mutmaßliche Täter sein könnte, auch nach den beiden Radfahrern. Dabei handelt es sich um zwei Männer mit grauen Haaren im Fahrrad-Dress. mit Helmen und Sonnenbrillen. Einer war rot gekleidet.

Täterbeschreibung

Der Mann, dem der sexuelle Missbrauch vorgeworfen wird, war laut Polizei 1 Meter 80 groß, dick und er hatte dunkelblonde, lockige Haare und einen auffälligen kleinen hellen Hautfleck an der rechten Schläfe. Der Mann sprach Hochdeutsch. Er trug eine dunkelgraue Jogginghose und eine dunkelblauen Pullover.

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN