STAND

Der Gewerbeverband Bund der Selbstständigen, BDS, befürchtet auch in der Pfalz ein weiteres Ladensterben wegen der Corona-Pandemie. Obwohl sich die Innenstädte wieder belebten, sei die wirtschaftliche Krise noch nicht überwunden. Nach Einschätzung der Präsidentin des Bundes der Selbstständigen, Liliana Gatterer aus Neustadt, bemühen sich die Einzelhändler jetzt sehr darum, ihre Kunden wieder anzulocken. Bislang habe es zum Beispiel in Neustadt kaum Geschäftsschließungen wegen Corona gegeben. Aber es sei doch zu befürchten, dass es in den kommenden Monaten einige weitere Insolvenzen gebe werde. Besonders die eigentümergeführten Ladengeschäfte hätten es schwer die Coronakrise auch wirtschaftlich zu überleben. Nach Angaben der Stadt stimme es aber positiv, dass in der Innenstadt von Neustadt zuletzt vier Ladengeschäfte und ein Café neu eröffnet haben.

STAND
AUTOR/IN