STAND

Ein Mann, der im Bahnhof von Neustadt keine Schutzmaske auf hatte, hat 527,50 Euro gezahlt. Beamte der Bundespolizei waren wegen der fehlenden Maske auf den 47-jährigen Polen aufmerksam geworden und überprüften die Personalien. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Schwarzfahrens vorlag.

So hatte der 47-Jährige nach Angaben der Bundespolizei die Wahl, entweder 30 Tage Haftstrafe abzusitzen oder stattdessen 527,50 Euro Strafe zu zahlen. Da er genug Geld dabei hatte, zahlte er und konnte seinen Weg in Neustadt fortsetzen - diesmal mit Maske.

STAND
AUTOR/IN