Digitales Verkehrsleitsystem in Ludwigshafen

Schneller ans Ziel in Ludwigshafen: Mit Auto, Bahn oder Rad?

STAND

Weniger Schadstoffe und eine gute Luft - das ist das Ziel der Stadt Ludwigshafen. Ab nächstem Jahr zeigen deshalb digitale Verkehrs-Monitore in der Stadt, wie man am schnellsten ans Ziel kommt: Bus, Bahn oder Leihrad? Autofahrer werden bei Staus umgeleitet.

Am Berliner Platz steht der erste digitale Verkehrsleitmonitor in Ludwigshafen. (Foto: SWR)
Am Berliner Platz steht der erste digitale Verkehrsleitmonitor in Ludwigshafen.

Im Frühjahr 2022 soll es soweit sein: Nach Angaben der Stadt Ludwigshafen geht dann ein neues und modernes Verkehrsleitsystem an den Start. Am Donnerstag ist ein erster sogenannter Mobilitätsmonitor installiert und vorgestellt worden.

Der Monitor ist einer von insgesamt vier, die Passanten, Pendlern und Autofahrern Informationen zum ÖPNV und der aktuellen Verkehrssituation in Ludwigshafen geben sollen. Geplant sei, weitere im Hauptbahnhof, vor der BASF an Tor 7 sowie auf dem Platz der Deutschen Einheit vor der Rhein-Galerie aufzustellen.

Ludwigshafen: So sehen die neuen Verkehrsmonitore aus. (Foto: SWR)
Ludwigshafen: So sehen die neuen Verkehrsmonitore aus.

Ziel: Bessere Luftqualität, weniger Schadstoffe

Ziel sei es, "Schadstoffemissionen zu verringern und zu einer besseren Luftqualität in der Stadt beizutragen", sagte Baudezernent Alexander Thewalt (parteilos) am Donnerstag. Gleichzeitig soll das neue Verkehrsleitsystem dafür sorgen, Staus in der Innenstadt und so einen hohen Schadstoffausstoß zu vermeiden - auch vor dem Hintergrund, dass große Bauvorhaben an den Hochstraßen Süd und Nord anstehen.

Straßenbahn am Berliner Platz (Foto: SWR)

Verkehrs-Monitore zeigen Verkehrsmix an

Auf den Monitoren werden künftig die Abfahrtszeiten aller Straßenbahnen und Busse sowie weiterer Haltestellen im Umkreis angezeigt. Ein Verkehrsmix soll laut Stadt helfen, schneller und umweltfreundlicher ans Ziel zu kommen. Deshalb werden auf den Monitoren künftig auch Infos zu Leihrädern und Carsharing angezeigt. Autofahrern soll das neue Leitsystem aufzeigen, an welchen Stellen es zu dem Zeitpunkt Staus gibt und auf welche Strecken sie ausweichen können.

Laut Stadt werden im kommenden Frühjahr außerdem insgesamt elf Informationstafeln im Stadtgebiet errichtet und 16 Parkleitschilder in Betrieb genommen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen.

Apps für die Wahl des richtigen Verkehrsmittels

Spätestens ab Mitte kommenden Jahres sollen auch insgesamt drei Apps zur Verfügung stehen, mit denen Verkehrsteilnehmer besser in Ludwigshafen vorankommen sollen. Da ist zum einen die App für Autofahrer mit den Warnhinweisen der 11 Informationstafeln.

Mit einer weiteren App können Nutzer direkt von zu Hause aus planen, mit welchen Verkehrsmitteln sie am schnellsten zu ihrem Ziel gelangen. In der App sollen Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen, Staus auf den Straßen oder die Verfügbarkeit von Taxen oder Leihfahrrädern und Leihscootern angezeigt werden.

Eine dritte App ist speziell für Radfahrer. Mit ihr können sich Radfahrer mit dem Ampel-System auf ihrer Strecke verbinden. Sie können so ihre Geschwindigkeit anpassen, damit sie nicht mehr vor Ampeln stehen müssen.

Hintergrund: Umweltsensitives Verkehrsmanagement (UVM) der Stadt Ludwigshafen

Das Projekt zur Digitalisierung des Verkehrssystems der Stadt Ludwigshafen stammt aus dem Masterplan "Green City", der gemeinsam mit den Städten Heidelberg und Mannheim entwickelt wurde. Der Stadtrat hat dem Projekt am 27. Januar 2020 zugestimmt. Das Projekt wird von Bund und Land gefördert.

Ludwigshafen

Größeres Angebot bei RNV Alte Straßenbahnen fahren wieder in Ludwigshafen

Die Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (RNV) hat nach eigenen Angaben eine weitere alte Straßenbahn reaktiviert. Der 50 Jahre alte Wagen war seit 2008 im Betriebshof in Ludwigshafen-Rheingönheim abgestellt.  mehr...

Speyer

Nach fast drei Jahren Bauzeit Speyer: Salierbrücke ab 24. November wieder offen

Nach fast drei Jahren Sanierung wird die Salierbrücke bei Speyer am 24. November wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe am Donnerstag mit.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN