STAND

Ludwigshafen wird trotz gestiegener Corona-Infektionszahlen für Einwohner keine Bewegungs-Beschränkung auf einen Radius von 15 Kilometern einführen. Die Gründe erläuterte die Verwaltung auf ihrer Pressekonferenz am Donnerstag.
Bei den Corona-Neuinfektionen liegt Ludwigshafen derzeit bei einem Inzidenzwert von 239. Nach Angaben des Ludwigshafener Ordnungsdezernenten wird die Stadt dennoch nicht - wie Worms - von der 15-km-Regel Gebrauch machen. Diese verbietet unter anderem Familienausflüge außerhalb dieses Radius. Grund diese Regel nicht in Ludwigshafen einzuführen sei, dass hier etwa ein Drittel der Neuinfektionen in Alten- und Pflegeheimen stattgefunden hätten. Diese Personengruppe sei wenig mobil, erklärte der Dezernent. Umgekehrt sei Ludwigshafen auch kein touristisches Ziel. Es habe lediglich viele Berufspendler, die auch bei einer 15-Kilometer-Beschränkung weiter in die Stadt kommen dürften.

STAND
AUTOR/IN