Bald wieder möglich: Der Gang zum Friseur (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/APA/picturedesk.com)

Lockdown für Ungeimpfte

Ludwigshafen: Ungeimpfte dürfen nicht mehr zum Friseur

STAND
AUTOR/IN

Beim Friseurbesuch gilt ab sofort: Nur noch für Geimpfte und Genesene. Was sagen die Friseure in Ludwigshafen? Wie reagieren die Kunden? Wir haben nachgefragt.
  

Friseurin Karen Lixfeld-Leiner aus Ludwigshafen hat zu 2G eine klare Haltung: "Aus meiner Sicht hätte es schon früher passieren müssen." Sie kommt für ein kurzes Gespräch vor die Tür ihres Friseursalons. Hier im Freien kann sie den roten Mund-Nasen-Schutz kurz abnehmen.

Haare schneiden nur noch mit 2G

Karen Lixfeld-Leiner ist Friseurmeisterin und arbeitet im Familienbetrieb in der Ludwigshafener Innenstadt. Sie stellt ihren Mitarbeitenden täglich Tests zur Verfügung, die Sicherheit ihres Teams hat für sie oberste Priorität, sagt sie. Den Salon gibt es seit fast 50 Jahren. Natürlich bedaure sie, dass sie Kunden, die teilweise schon seit Jahren zu ihr kommen, jetzt nicht mehr bedienen kann, weil sie nicht geimpft sind. Dennoch: "Jeder muss es für sich selbst entscheiden, aber auch die Konsequenzen tragen."

Friseur: 95 Prozent der Kunden geimpft 

In einem Friseurbetrieb ein paar Straßen weiter wird die neue 2G-Regelung ebenfalls positiv aufgenommen. Senior-Chef Arthur Löffler schneidet nicht mehr selbst, hilft aber hin und wieder an der Rezeption aus. Es gibt kaum Kunden, die wegen der 2G-Regel ihre Termine absagen, sagt er: "Unsere Stammkunden finden gut, dass wir 2G haben und sind zu 95 Prozent geimpft."

Viele Ludwigshafener haben Verständnis 

Und die Passanten, die ja in der Regel auch hin und wieder zum Haareschneiden müssen? Angesichts der aktuellen Lage gehen die neuen Regeln einigen noch nicht weit genug. Offenbar sei vielen Leuten nicht bewusst, dass sie eine Verantwortung hätten – weswegen jetzt wohl wieder härter durchgegriffen werden müsse. Andere fühlen sich gegängelt, beklagen, dass die neuen Regelungen eine Beschneidung der Entscheidungsfreiheit darstelle. 

Starke Einschränkungen für Ungeimpfte 

Die steigende Zahl der Corona-Infizierten hat nun vor allem für Ungeimpfte weitreichende Auswirkungen. Alle Friseurbetriebe in Rheinland-Pfalz - sie zählen zu den körpernahen Dienstleistungen - dürfen ab Mittwoch nur noch Kunden die Haare schneiden, die entweder geimpft oder genesen sind.

Rheinland-Pfalz

Die neuen Corona-Maßnahmen Diese Regeln gelten jetzt in Rheinland-Pfalz

Infektionsschutzgesetz, Bund-Länder-Vereinbarungen und 2G: Diese Corona-Regeln gelten seit Mittwoch in Rheinland-Pfalz. Eine Übersicht.  mehr...

Maßgebend ist für die jeweiligen Einschränkungen jetzt die Hospitalisierungsrate. Sie gibt an, wie viele Patientinnen und Patienten in den vergangenen sieben Tagen wegen einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Ab einem Wert von drei gilt in einem Bundesland für Veranstaltungen, Restaurantbesuche und ähnliches die 2G-Regel.

Fünf-Tages-Grenze entscheidend 

Bis auf Weiteres gilt in Rheinland-Pfalz nun die landesweite 2G-Regelung. Diese Regelung kann zurückgenommen werden, wenn an 5 Tagen in Folge der Schwellenwert von 3 unterschritten wird. Sollten die Infektionszahlen jedoch weiter steigen und die Hospitalisierungsrate den Wert von 6 überschreiten, dann hätte das zur Folge, dass die 2G-Plus Regelung in Kraft tritt. Das würde bedeuten, dass auch Geimpfte einen aktuellen Testnachweis vorlegen müssen. 

Rheinland-Pfalz

Die neuen Corona-Maßnahmen Diese Regeln gelten jetzt in Rheinland-Pfalz

Infektionsschutzgesetz, Bund-Länder-Vereinbarungen und 2G: Diese Corona-Regeln gelten seit Mittwoch in Rheinland-Pfalz. Eine Übersicht.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Landespflegekammer ist für Ausbau der Impfangebote

Seit dem 24. November gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Corona-Verordnung. Die aktuelle Entwicklung der mittlerweile vierten Welle im Land finden Sie hier im Blog.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN