STAND

Die Gemeinde Limburgerhof hat zwei ihrer insgesamt 27 Kinderspielplätze gesperrt, weil dort seltene Erdbienen nisten.

Ein Experte des Rhein-Pfalz-Kreises hat die Bienen zwar als harmlos eingestuft. Sie seien deutlich friedfertiger als Honigbienen. Man wolle aber kein Risiko eingehen und unbedingt vermeiden, dass Kinder gestochen werden, erklärte die Erste Beigeordnete Rosemarie Patzelt. Die Gemeinde Limburgerhof geht davon aus, dass die Spielplätze mehrere Wochen lang geschlossen bleiben müssen.

Ein gesperrter Sandkasten, weil dort Erdbienen nisten.  (Foto: dpa Bildfunk, Julian Stratenschulte)
Symbolbild: Nicht nur in Limburgerhof, auch anderorts, mögen Erdbienen Sandflächen, um ihre Nester zu bauen. Julian Stratenschulte

Erdbienen stehen unter Artenschutz

Erdbienen oder auch Sandbienen stehen unter strengem Artenschutz. Sie bilden keinen Staat wie Honigbienen, sondern sind eher als Einzelgänger unterwegs. Ihre Nester bauen sie im Frühjahr gerne in lockerem und unbewachsenem Boden, so wie etwa Sandflächen.

Mehr aus der Region:

Tradition weiter geben Foodblogger Domenico Gentile liebt die italienische Küche

Domenico Gentile lebt für die einfache traditionelle italienische Küche und möchte sie mit seinen Blog bekannt machen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Speyer

Spektakuläre Ausstellungsstücke Technikmuseum Speyer wird 30: Ein Mekka für Technikfreaks

Das Technikmuseum Speyer ist ein Mekka für Technikfreaks: Hier kann man die russische Raumfähre Buran genauso bewundern wie das Hausboot der Kelly Family. Wer sich traut, kann in 20 Metern Höhe über die Tragflächen einer Boeing 747 spazieren.  mehr...

Ludwigshafen

Fast alle Herz-Lungen-Maschinen belegt Klinikum Ludwigshafen: "Sehr angespannte Situation auf der Intensivstation"

Wie alt sind die jüngsten Patienten und wie viele Herz-Lungen-Maschinen sind noch frei? Im Interview erzählt die Oberärztin der Intensivstation von der aktuellen Situation.  mehr...

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN