Landau

Satellitenanlage für den Katastrophenfall

STAND

Die Stadt Landau erhält eine Satellitenkommunikationsanlage für den Katastrophenfall. Sie wird in diesen Tagen auf dem Dach des Landauer Rathauses installiert, 25 dieser Anlagen sind insgesamt in der Oberrheinregion vorgesehen. Nach Angaben der Stadtverwaltung soll so die Kommunikation bei flächendeckenden Stromausfällen gesichert werden. In solchen Fällen funktioniere Mobilfunk nämlich nur für eine begrenzte Zeit. Über die Satelliten ließen sich dagegen Sprache und Daten auch ohne Strom übertragen. Die geplanten Anlagen sind Bestandteil für eine bessere Kommunikation der Krisenstäbe in Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

STAND
AUTOR/IN