STAND

Der städtische Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau untersucht das städtische Kanalsystem mit Hilfe von digitaler Funktechnik, um herauszufinden, wo es saniert werden muss. Dazu installiert eine Fachfirma seit Montag an 15 Stellen Messgeräte im städtischen Abwassersystem. Dort erfassen sie teilweise im Minutentakt, wieviel Schmutz- und Regenwasser der Kanal aufnehmen kann und wie schnell das Wasser durch die Rohre fließt. Die Daten werden per Funk digital übermittelt. Die Ergebnisse sollen im kommenden Jahr vorliegen. Die Messungen sollen auch zeigen, wie das Kanalsystem in künftigen Neubaugebieten beschaffen sein sollte. Außerdem sollen die Messergebnisse der Stadt helfen, ein Hochwasserschutz-Konzept zu erstellen, um künftig besser für Starkregen gerüstet zu sein.

STAND
AUTOR/IN