STAND

Die Kollerfähre fährt seit heute wieder, ihre Winterpause ist vorbei. Sie ermöglicht direkte Fahrten über den Rhein zwischen Otterstadt und Brühl. Die Zukunft der Kollerfähre, die vom Land Baden-Württemberg betrieben wird, ist allerdings unsicher. Die Finanzierung des Landes läuft Ende des Jahres aus. Der Landrat des Rhein-Neckar-Kreises sieht das Land weiter in der Pflicht, den Fährbetrieb zu bezahlen. Die Fähre pendelt auf dieser Strecke seit 1835 zwischen den Ufern, zwei Jahre nach der Rheinbegradigung.

Die Kollerfähre fährt zunächst täglich von 10.30–15.00 Uhr, ab dem 1. April von 10.00-19.30 Uhr. Von 12.00–12.30 Uhr ist Mittagspause, montags und dienstags ist Ruhetag.

STAND
AUTOR/IN