Gespräche über Kohl-Grab-Gestaltung

STAND

Die Oberbürgermeisterin von Speyer hat mit der Witwe von Altkanzler Helmut Kohl über die Gestaltung des Kohl-Grabes gesprochen. Es konnte noch kein Ergebnis erzielt werden, soll aber weitere Treffen geben. Über das Grab von Helmut Kohl wird schon länger diskutiert. Seit seiner Beisetzung vor fünf Jahren im Speyerer Adenauerpark, ziert nur ein Holzkreuz das eingefasste Grab. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wünscht sie sich, dass das Grab jetzt in einen endgültigen Zustand mit einem Stein gebracht wird. Außerdem werde die Witwe Maike Kohl-Richter aufgefordert, einen bestehenden Zaun und eine Überwachungskamera zu entfernen. Denn in den letzten fünf Jahren habe es - anders als befürchtet - keinen Vandalismus an dem Grab gegeben. In weiteren Gesprächen mit der Oberbürgermeisterin soll nun eine einvernehmliche Lösung gefunden werden.

STAND
AUTOR/IN