Hände tippen in Taschenrechner, daneben Computer-Tastatur und Kaffeetasse. Welche Versicherungen brauche ich, welche kann ich kündigen und Geld sparen? (Foto: Unsplash / Towfiqu barbhuiya)

Alles wird teurer

Kliniken in der Pfalz: Finanzielle Belastungsgrenze erreicht

STAND

Die Krankenhäuser in der Vorder- und Südpfalz fürchten wegen deutlich höherer Kosten für Energie und Lebensmittel finanzielle Probleme zu bekommen. Und schlagen Alarm.

So rechnet das Pfalzklinikum in Klingenmünster mit 2 Millionen Euro Mehrausgaben für das kommende Jahr (2023). Ein großes Problem im Hinblick auf die gestiegenen Energiekosten sei die "historisch bedingte dezentrale Gebäudestruktur", teilte das Klinikum dem SWR mit. Problematisch sei vor allem, dass neben Energie auch die Kosten für Infrastruktur und Lebensmittel gestiegen seien.

Hetzelstift in Neustadt: Können gestiegene Kosten nicht weitergeben

Das Hetzelstift-Krankenhaus in Neustadt sieht vor allem das Problem, dass trotz gestiegener Ausgaben die Kosten nicht weitergegeben werden können.

Krankenhaus Hetzelstift in Neustadt an der Weinstraße (Foto: SWR)
Das Hetzelstift in Neustadt: "Wir können den Patienten ja nicht sagen, ziehen sie sich bitte eine Strickjacke an."

Es handle sich um eine "dramatische Umsatz-Kostenschere", sagt Sprecher Dietmar Bochert. Sparmöglichkeiten seien nur bedingt vorhanden. "Wir können den Patienten ja nicht sagen, bitte ziehen Sie sich eine Strickjacke an", so Bochert. Natürlich schaue die Leitung, wo Energie gespart werden könne - beispielsweise auf Gästetoiletten, Fluren oder in der Kantine.

Es gib eine dramatische Umsatz-Kostenschere

Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus in Speyer. (Foto: SWR)
Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus in Speyer rechnet schon für dieses Jahr mit erheblichen Mehrkosten.

Die Krankenhäuser der Diakonissen in Speyer und Bad Dürkheim rechnen mit zusätzlichen Millionenbeträgen, die im kommenden Jahr aufgewendet werden müssen. Schon für 2022 rechnet die Leitung mit sechsstelligen Mehrkosten bei der Versorgung mit Gas. Da Strom mehrmals im Jahr eingekauft werde, könne man hier noch keine genauen Angaben machen.

Kliniken in der Vorder- und Südpfalz: Auf Dauer nicht finanzierbar

Alle vom SWR befragten Kliniken fordern dringend finanzielle Hilfe von Bund und Land. Auf Dauer sei die Situation nicht finanzierbar. Da die Versorgung der Patienten gewährleistet sein müsse, sei es kaum möglich, Energie einzusparen.

Rheinland-Pfalz

Hohe Energikosten und hohe Inflation Krankenhäuser finanziell unter Druck

Krankenhäuser und Pflegeheime stehen bundesweit unter Druck. Zusätzlich zum Personalmangel machen ihnen jetzt auch steigende Energiekosten und die hohe Inflation zu schaffen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Trier

Extreme Preissteigerungen Krankenhäuser in der Region Trier schlagen Alarm

Energiekrise, Inflation und Personalmangel: Die Krankenhäuser in der Region Trier warnen, dass die Situation zunehmend ihre Existenz bedrohe.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Personalnot und explodierende Energiekosten Krankenhäuser im Westen der Pfalz in Not

Die Krankenhäuser in der Westpfalz klagen über extreme Kostensteigerungen und über Personalnot. Die Energiekrise und die anhaltende Corona-Pandemie verschärfe bestehende Engpässe.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR