Sandkasten mit Spielzeug (Foto: picture alliance/dpa | Monika Skolimowska)

Rund 140 Kinder besuchen wieder die Kindertagesstätte

Kita in Limburgerhof: Nach tödlichem Unglück wieder Normalbetrieb

Stand
AUTOR/IN
Nicoletta Prevete

Im Februar ist ein vierjähriges Mädchen beim Spielen in einer Kita in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) ums Leben gekommen. Zwei Wochen nach dem Unglück ist dort am Montag der Normalbetrieb wieder gestartet.

Normalerweise besuchen rund 170 Kinder die Kita in Limburgerhof, in der der tödliche Unfall passierte. Seit Montag dürfen dort 140 Kinder wieder ganz normal betreut werden, so ein Pressesprecher der Gemeinde. Der Normalbetrieb solle "sanft" wieder eingeführt werden.

Derzeit sind viele Kita-Kräfte noch krankgeschrieben - auch wegen des Unglücks. Die Gemeinde sagt, Erzieherinnen und Erzieher hätten auch die Möglichkeit, Zuhause zu bleiben, wenn sie bei der Arbeit merken, sie haben ihre Kräfte überschätzt.

Dosenstelze (Foto: Privat)
Eine solche Dosenstelze soll bei dem Unglück eine Rolle gespielt haben

Limburgerhof: Andere Kita-Kräfte unterstützen "Haus der Familie"

Daher wird die Kita von anderen Kitas und deren Erziehern und Erzieherinnen aus Limburgerhof unterstützt. Und: die Öffnungszeiten sind noch eingeschränkt. "Wir haben seitens der Eltern sehr viel Verständnis erfahren", sagt Rolf Dörner, Pressesprecher der Gemeinde. Aber jetzt seien viele Eltern froh, dass die Kinder wieder ganz normal betreut würden.

Und doch: Wer es noch möglich machen könne, seine Kinder noch eine Weile zuhause zu behalten, solle das tun. Es erleichtere den Wiedereinstieg in den Normalbetrieb, so Dörner. Die vergangenen Wochen seien hart gewesen, für die Eltern und für die Erzieher und Erzieherinnen. Zur psychischen Belastung, die durch das Unglück und den Tod des vierjährigen Mädchens entstanden sind, seien noch die Belastung durch die Vernehmungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft hinzu gekommen.

Limburgerhof

Unglücksfall in Kita Vierjährige in Limburgerhof starb durch tragischen Unfall

Vergangene Woche ist in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) ein vierjähriges Mädchen ums Leben gekommen. Nun liegt das Ergebnis der Obduktion vor.

SWR4 am Montag SWR4

Limburgerhof: Eltern haben Kita Vertrauen ausgesprochen

Nach wie vor könnten die Kita-Fachkräfte jedwede Unterstützung bekommen, wenn der Bedarf bestünde, so die Gemeinde Limburgerhof und auch die Hotline für die Eltern sei nach wie vor erreichbar. Die Kita habe von fast allen Eltern das Vertrauen ausgesprochen bekommen, natürlich habe es aber auch Nachfragen nach dem Unglück gegeben, erklärt Pressesprecher Rolf Dörner.

Blumen und eine Kerze vor einer Kita in Limburgerhof erinnern an das tote Kind (Foto: SWR)

Ermittlungen wegen Verletzung der Aufsichtspflicht laufen noch

Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob die Aufsichtspflicht in der Kita verletzt worden sein könnte. Die Kita wartet die Ermittlungen ab. Aktuell gehen die Verantwortlichen von keinerlei Verletzung der Aufsichtspflicht seitens der Kita-Fachkräfte aus. Der Personalschlüssel sei stets eingehalten worden, auch am Unglückstag.

Limburgerhof

Nach Todesfall in Kita Limburgerhof: Topfstelzen werden aus den Kitas verbannt

Mitte Februar ist ein vierjähriges Mädchen in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) bei einem Unfall ums Leben gekommen. Das Spielzeug, das dabei offenbar eine Rolle gespielt hat, soll erst einmal aus den Kitas verschwinden.

SWR4 am Nachmittag SWR4

In der Kita war das vierjährige Mädchen Mitte Februar beim Spielen im Außengelände ums Leben gekommen. Sie hatte sich mit dem Seil einer sogenannten Topfstelze auf einer Rutsche der Kita selbst stranguliert. Aus diesem Grund sind Topfstelzen jetzt in den Kitas in Limburgerhof verboten.

Mehr zu dem Todesfall in der Kita

Limburgerhof

Kinder nahmen am Mittwoch Abschied Nach dem tödlichen Unfall: Kita in Limburgerhof wieder geöffnet

Nach dem tödlichen Unfall eines Mädchen hat die Kita in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) jetzt wieder geöffnet. Für Kinder und Mitarbeiter wird psychologische Betreuung angeboten.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Limburgerhof

Nach Kita-Unfall: Erzieherinnen sind erschüttert Dosenstelzen sind in Kitas in RLP als Spielzeug weit verbreitet

Der Tod eines vierjährigen Mädchens in Limburgerhof im Rhein-Pfalz-Kreis beschäftigt auch den rheinland-pfälzischen Kita-Fachkräfte-Verband. Was die Vorsitzende dazu sagt.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Limburgerhof

Polizei spricht von tragischem Unglücksfall Limburgerhof im Rhein-Pfalz-Kreis: Vierjähriges Mädchen stirbt in Kita

In einer Kindertagesstätte in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) ist ein vierjähriges Mädchen ums Leben gekommen. Nach SWR-Informationen hat sich das Kind beim Spielen auf der Rutsche stranguliert.

SWR4 am Freitag SWR4

Stand
AUTOR/IN
Nicoletta Prevete