In einer Arztpraxis wird ein 12-jähriges Mädchen geimpft. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Fabian Sommer)

Pfälzer Kinderärzte schlagen Alarm

Frankenthal: Auch Kinder könnten im Herbst schwer an Covid erkranken

STAND
AUTOR/IN

Nur noch eine Woche, dann sind die Ferien in Rheinland-Pfalz um. Das Land plant Unterricht in Vollpräsenz. Kinderärzte sind besorgt. Sie befürchten bei uns eine ähnliche Entwicklung, wie sie die USA gerade erlebt.

In den USA grassiert das Virus bereits heftig unter den Kleinsten. Kinderärzte dort schlagen Alarm: Immer mehr Kinder würden mit schweren Erkrankungen wie Lungenentzündungen in die Kliniken eingeliefert, einige müssten auch beatmet werden.

"Ich befürchte, dass die Rate auch unter Schülern in Rheinland-Pfalz ansteigen wird. Die Bundesländer, die mit der Schule schon angefangen haben, sehen unter Jugendlichen bereits steigende Raten an Covid 19 Infektionen", sagt Dr. Lothar Maurer aus Frankenthal. Er ist der Landesvorsitzende des Berufsverbands der Kinder-und Jugendärzte in Rheinland-Pfalz. Ernste Reaktionen seien bisher zwar nur selten zu beobachten. Das müsse aber nicht so bleiben: "Wenn viele Kinder und Jugendliche erkranken, wird’s natürlich auch mehr geben, die ernsthaft erkranken".

Kinderarzt aus Frankenthal für konsequentes Impfen

Da helfe nur konsequentes Impfen, sagt Maurer. Die Stiko-Empfehlung vom vergangenen Montag habe glücklicherweise auch für einen Impfschub gesorgt. Die Praxen seien gut gefüllt mit Kindern und Jugendlichen, die sich impfen lassen wollten. Schwere Impfreaktionen hat der Kinderarzt aus Frankenthal in seiner Praxis bislang nicht erlebt. "Manche klagen über Kopfschmerzen, Fieber, Müdigkeit, aber schwere Nebenwirkungen haben wir bislang keine gesehen", so der Mediziner.

Neustadt

Maskenpflicht auf dem Pausenhof und Gängen Coronaregeln - Pfalz bereitet sich auf Schulbeginn vor

Mit zahlreichen Regeln wollen Land und Kommunen auch in der Pfalz für einen sicheren Schulstart sorgen. So gilt laut der zuständigen Aufsichtsbehörde in Neustadt wieder eine Maskenpflicht an den Schulen.  mehr...

Impfungen an den Schulen?

Maurer befürwortet auch Impfungen direkt an den Schulen. Wenn eine ausreichende Aufklärung erfolgt sei und gewährleistet sei, dass die Kinder bis zu 15 Minuten nach der Impfung unter ärztlicher Beobachtung stünden, gebe es nichts, was gegen Impfungen direkt an den Schulen sprechen würde.

Blick in die Praxis von Dr. Lothar Maurer in Frankenthal. (Foto: SWR)
Blick in die Praxis von Dr. Lothar Maurer in Frankenthal.

Maurer: Auch Schwangere impfen

Der Kinder- und Jugendarzt hofft auch auf eine Zulassung eines Impfstoffes für Kinder unter 12 Jahre noch in diesem Jahr. "Ich würde meine Kinder impfen lassen, wenn ich noch so kleine Kinder hätte. Ich habe auch meine schwangeren Töchter geimpft, noch bevor die Stiko, eine Empfehlung dazu ausgesprochen hat. Das Risiko, schwer an Covid zu erkranken wird mit fortschreitender Schwangerschaft nämlich immer größer."

Video herunterladen (5,2 MB | MP4)

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Illuminale-Tickets nur noch für Geimpfte und Genesene

In Rheinland-Pfalz gilt seit Sonntag eine neue Corona-Verordnung. Die Inzidenz ist nicht mehr allein ausschlaggebend für Einschränkungen im Alltag. Wichtig ist auch, wie viele Covid-Patienten im Krankenhaus sind, und wie hoch die Impfquote ist. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Baden-Württemberg

Kampf gegen das Virus Stiko empfiehlt Corona-Impfung für Kinder ab zwölf Jahren

Die Impfkommission empfiehlt nun Corona-Impfungen auch für Kinder ab zwölf Jahren. BW-Gesundheitsminister Lucha begrüßt die Entscheidung, die SPD-Landesfraktion fordert Schulimpfungen.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN