Verschiedene Akrobaten, Musiker und Schauspieler (Foto: Kulturbüro Ludwigshafen)

Akrobatik, Musik und Theater

Internationales Straßentheaterfestival in Ludwigshafen vorbei

STAND

Nach zwei Jahren Zwangsgspause fand am Wochenende das Internationale Straßentheaterfestival in Ludwigshafen statt. Und war laut Veranstalter ein voller Erfolg.

Video herunterladen (10,7 MB | MP4)

Los ging es am Freitag um 17 Uhr auf dem Europaplatz mit dem Stück Mirage (A Day of Celebration) von einer französischen Gruppe. Aber auch auf dem Europaplatz, im Bürgerhof und vor der Rheingalerie gab es am Freitagnachmittag erste Auftritte.

14 Gruppen und Solokünstlerinnen und -künstler aus aller Welt machen Ludwigshafen zu ihrer Bühne. Fast alle Shows werden das ganze Wochenende über mehrmals an den vier Spielorten aufgeführt. Diese haben von den Veranstaltern des Ludwigshafener Kulturbüros dieses Jahr poetische Bezeichnungen bekommen. So sollen sich die Besucher und Besucherinnen besser thematisch orientieren können.

Freude am Europaplatz

Der Europaplatz wird in diesem Jahr zur "Oase des Glücks". Beispielsweise beim Auftritt der Schweizer Joshua Monten Dance Company, die mit ihrer Show "The Pursuit of Happiness" über den Platz wirbelt. Außerdem kann fast den ganzen Tag - mit einigen Pausen - die niederländische "Carwash"-Anlage ausprobiert werden.

Verschiedene Akrobaten, Musiker und Schauspieler (Foto: Kulturbüro Ludwigshafen)
Abkühlung bei diesen Temperaturen: Bei "Carwash" dürfren sich Klein und Groß ein wenig verwuscheln und mit Schaumflocken umwirbeln lassen, während man auf dem Miniaturauto durch eine "Waschanlage" fährt. Kulturbüro Ludwigshafen

Comedy im Bürgerhof

Im Bürgerhof, dem sogenannten "Comedy Club" Bereich, darf herzhaft gelacht werden. Sylvain Pomme aus Estland, Künstlername SYPORCIRCUS, spielt hier den Straßenclown. Mit seinen Diabolos und Rieseneinrädern ist er täglich zwei Mal zu sehen.

Verschiedene Akrobaten, Musiker und Schauspieler (Foto: Kulturbüro Ludwigshafen)
In "Chiringuito Paradise" müssen zwei Barkeeper einen chaotischen Cocktailabend überstehen. Kulturbüro Ludwigshafen

Die belgische Gruppe "Cie Balancetoi" verknüpft ein Schauspiel mit Jonglage und Luftakrobatik. Ebenfalls aus Belgien ist die Gruppe "Sitting Duck", die zwei tollpatschige Barkeeper spielen, deren Cocktailparty aus dem Ruder läuft. Auch hier wird jongliert, um zu retten, was zu retten ist.

Aktion auf dem Platz der deutschen Einheit

Vor der Rheingalerie wird es wild. Hier steht die "Wettkampfarena". Auf dieser Bühne stellen die Französinnen von "Cie Zania" zwei Großmütter dar, die am Seil und mit Fahrradakrobatik gegen die Zeit kämpfen. Das rumänische "Tangaj Collective" spielt sein dramatisches Stück dagegen auf Rollschuhen.

Verschiedene Akrobaten, Musiker und Schauspieler (Foto: Kulturbüro Ludwigshafen)
Die Mitglieder einer australischen Akrokatiktruppe wirbeln sich in "A Simple Space" einfach selbst durch die Luft. Kulturbüro Ludwigshafen

Inklusives Theater und israelischer HipHop

Das offizielle "Festivalzentrum" auf dem Karl-Kornmann-Platz bietet dieses Jahr die bunte Mischung und viel Musik. Hier haben die acht Schauspieler der inklusiven belgischen Theatertruppe "Theater Stap" ihren Auftritt.

Verschiedene Akrobaten, Musiker und Schauspieler (Foto: Kulturbüro Ludwigshafen)
"Muzikanty" aus Polen heizen bei ihrer Show ordentlich ein. Kulturbüro Ludwigshafen

Musikalisch ist der polnische Act "Muzikanty" mit zwei Shows dabei: einer futuristischen Geschichte und einer Ferienstory, bei der das Bier ausgeht. Die Israelische Musikerin J. Lamotta bildet am Sonntagabend dann den gemeinsamen Abschluss ab 17:30 Uhr auf dem Karl-Kornmann-Platz - mit ihrer Mischung aus HipHop, Jazz und Soul.

Bühne für queere Künstlerinnen und Künstler

Die Bühne auf dem Karl-Kornmann-Platz gehört jeweils früh am Abend dem "Queer-Bow-Fest", bei dem drei queere Acts aus dem Rhein-Neckar-Raum auftreten. Zweimal das ZENA Kollektiv, die Deutschrapperin "SATARII" kommt dann am Samstag dazu, ebenso wie "LEOPOLD". Der Songschreiber, Sänger und Aktivist ist in ganz Deutschland gefragt.

Verschiedene Akrobaten, Musiker und Schauspieler (Foto: Kulturbüro Ludwigshafen)
Auf dem "Festivalzentrum" soll es auch zum Austausch kommen. Unter anderem durch Auftritte,wie den von Musikerin SATARII. Kulturbüro Ludwigshafen
Ludwigshafen

Kultur einmal anders Ludwigshafener Kultursommer startet nach Corona-Pause

Der 32. Ludwigshafener Kultursommer ist am 3. Juni offiziell eröffnet worden. Bis zum 31. August gibt es etwa 80 Veranstaltungen, die laut Stadt neben Klassikern auch viel Ungewöhnliches bieten.  mehr...

Herxheim

Auftakt in der Südpfalz Kultursommer Rheinland-Pfalz startete mit 7.000 Besuchern

Zum Start des 31. Kultursommers Rheinland-Pfalz sind am Wochenende rund 7.000 Besucher nach Herxheim (Kreis Südliche Weinstraße) gekommen. Drei Tage drehte sich auf der Bühne alles um Osteuropa.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR