Bagger auf der Baustelle in Ludwigshafen-Oppau (Foto: SWR)

Gascade richtet Baustelle ein

Ludwigshafen: Umstrittene Gasleitungsarbeiten werden vorbereitet

STAND

Vor sieben Jahren explodierte in Ludwigshafen eine Gasleitung bei Bauarbeiten in Ludwigshafen-Oppau. Nächste Woche sollen nur wenige 100 Meter von der Unglücksstelle entfernt, erneut Arbeiten an einer Hochdruck-Gasleitung durchgeführt werden. Einige Anwohner sind in Sorge.

Es ist ein sensibles Thema: 2014 war es bei ähnlichen Arbeiten nur wenige 100 Meter entfernt zu einer Explosion gekommen. Zwei Menschen starben. Das sei ihnen bewusst, heißt es vom verantwortlichen Unternehmen Gascade. Deswegen gehe man bei den Arbeiten so behutsam wie möglich vor und versuche die Bürger mit ins Boot zu nehmen. Letzte Woche hatte Gascade deswegen zu einer Informationsveranstaltung auf das Gelände des TV Edigheim geladen.

Bagger auf der Baustelle in Ludwigshafen-Oppau (Foto: SWR)
In dieser Woche ist die Firma Gascade dabei, die Baustelle für die geplanten Gasleitungsarbeiten einzurichten.

Firma wollte sich Sorgen der Anwohner stellen

Etwa 25 Anwohner nutzten die Gelegenheit, mit Gascade ins Gespräch zu kommen, stellten Fragen, äußerten aber auch Sorgen und Kritik. Eines wurde an diesem Nachmittag schnell deutlich: Das Unglück von 2014 hallt bis heute nach und beschäftigt die Menschen in Oppau und Edigheim.

Video herunterladen (9,3 MB | MP4)

Zu 100 Prozent könne man aber nie etwas ausschließen, so George Wüstner, Sprecher der Firma Gascade, der zum Gespräch vor Ort war. Man wolle aber sehr behutsam an die Leitung herangehen unter allen vorgegebenen Regeln. Die Baustelle sei zu jeder Zeit abgezäunt, ein Sicherheitsdienst werde die Baustelle überwachen. Auch der Kampfmittelräumdienst werde die Bauarbeiten begleiten.

Gascade weigert sich, das Gas abzustellen

Erst kürzlich hatten sich rund 1.500 Menschen an einer Unterschriften-Aktion gegen die geplanten Bauarbeiten beteiligt. Sie fordern, dass das Gas während der Arbeiten abgestellt wird. Die Firma lehnt das allerdings ab - unter anderem, weil die Leitung regionale Netze versorge.

Gasexplosion Ludwigshafen-Oppau 2014 (Foto: SWR)
Bei der Explosion am 23. Oktober 2014 entstand ein riesengroßer Krater im Ludwigshafener Stadtteil Oppau. Bild in Detailansicht öffnen
Bilder wie aus dem Kriegsgebiet: Verstaubte und zertrümmerte Autos. Bei Bauarbeiten war damals eine Hochdruckleitung explodiert. Bild in Detailansicht öffnen
... Kunstoff am Unglücksort schmolz wegen der großen Hitzeentwicklung ... Bild in Detailansicht öffnen
... auch Autos hielten nicht stand .... Bild in Detailansicht öffnen
Eine schwarze Rauchwolke und die Feuerwehr am Unglücksort Bild in Detailansicht öffnen
Bei dem Unglück starben zwei Arbeiter, außerdem wurden mehr als 20 weitere Menschen verletzt Bild in Detailansicht öffnen
Fassungslosigkeit bei den Einsatzkräften und Anwohnern Bild in Detailansicht öffnen
Bei dem Unglück kümmerten sich die Rettungskräfte um Verletzte Bild in Detailansicht öffnen

Gascade erhält Rückendeckung vom Verkehrsministerium

Das Verkehrsministerium Rheinland-Pfalz stellt sich hinter das Unternehmen und teilt dem SWR gegenüber mit: Bei den Bauarbeiten an der Gasleitung handele es sich um eine Routinemaßnahme wie sie jeden Tag durchgeführt werde. Das Unternehmen verhalte sich vorbildlich. So wurden Informationsveranstaltungen organisiert, der Kampfmittelräumdienst miteinbezogen und der Rat eines Sachverständigen eingeholt - und zwar auf freiwilliger Basis. Außerdem sei es üblich, dass bei solchen Arbeiten das Gas nicht vollständig abgestellt werde.

Außerdem, so teilt das Verkehrsministerium mit, entspricht das Verfahren dem neusten Stand der Technik und dem Regelwerk, dass für solche Maßnahmen erarbeitet wurde. Ähnliche Arbeiten wurden erst vor wenigen Tagen im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim durchgeführt.

Ludwigshafen

Ludwigshafen Unterschriftenliste gegen Gasleitungsarbeiten

An einer Unterschriften-Aktion gegen geplante Gasleitungs-Arbeiten in Ludwigshafen-Oppau, haben sich 1540 Menschen beteiligt. Wie eine Anwohnerin auf Anfrage mitteilte, ist die Liste Anfang der Woche der zuständigen Firma Gascade überreicht worden. Die Anwohner fordern, dass das Gas während der Arbeiten abgestellt wird. Viele Menschen hätten das Gasunglück von 2014 miterlebt, bei dem zwei Menschen starben und viele verletzt wurden und seien deswegen besorgt. Die Wartungsarbeiten an der Gasleitung sollen bereits in der ersten August-Woche beginnen.  mehr...

Ludwigshafen

Arbeiten an Unglücks-Gasleitung Angst vor erneuter Explosion in Ludwigshafen

Vor sieben Jahre explodierte in Ludwigshafen Oppau bei Instandsetzungsarbeiten eine Gasleitung mit mehreren Toten und Verletzten. Jetzt stehen ähnliche Arbeiten an und wieder wird - wie damals - das Gas in der Leitung nicht abgestellt.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN