STAND

Die Impfquote in der Pfalz liegt bei rund 50 Prozent. Die Kreise und Städte stellen allerdings zunehmend eine Impfmüdigkeit fest. Am Wochenende soll es mehrere Impfaktionen geben.

Laut Stadtverwaltung kommen in Frankenthal 15 bis 20 Prozent der angemeldeten Personen nicht zu ihren Erstimpfterminen. In der Walzmühle Ludwigshafen werden an einzelnen Tagen sogar bis zu 25 Prozent der Termine für Erstimpfungen nicht wahrgenommen, so die Stadt. Die Zweitimpfungen würden eher eingehalten. Diese Beobachtung hat auch die Stadt Landau gemacht.

Gründe für Impfschwänzer

Auch in Neustadt an der Weinstraße kommen nicht alle zu ihren Impfterminen. Das hat laut Stadtverwaltung verschiedene Gründe, zum Beispiel Doppelanmeldungen, Impfungen durch Hausarztpraxen oder Betriebsimpfungen, das Vergessen des Stornierens, der Sträuben gegen den zugewiesenen Impfstoff und zu starke Nebenwirkungen nach der Erstimpfung.

Landau

Nur Bruchteil der Impfdosen genutzt Wenig Interesse an Impfaktion an Uni Landau

Bei der Corona-Sonderimpfaktion an der Universität in Landau war die Nachfrage bislang zurückhaltend. Nach Angaben der Universität wurde nur ein Bruchteil der rund 5.000 Biontech-Impfdosen verabreicht.  mehr...

Darüber hinaus fällt im Kreis Bad Dürkheim auf, dass einfach immer weniger Termine gebucht werden. Im Kreis gäbe es eine relativ hohe Impfquote (siehe unten). Laut Kreisverwaltung, scheinen also viele Personen, die geimpft werden wollen, jetzt schon geimpft zu sein.

Vereinfachte Sonderimpfung soll Menschen anlocken

Am Samstag, dem 24. Juli, ist deshalb eine Sonderimpfaktion am Rande des Landauer Wochenmarkts geplant. Verimpft wird vorrangig der Impfstoff Johnson & Johnson, dann benötigt man nur eine Impfung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ohne Voranmeldung direkt vor Ort in den Räumen der angrenzenden Schule impfen lassen.

Auch in Frankenthal gibt es am 24. Juli eine Sonderimpfaktion. 200 Dosen Biontech können an diesem Tag ohne Voranmeldung an Über-18-Jährige verimpft werden. Der Zweittermin findet dann am Samstag, dem 28. August statt, dem Wochenende an dem die Sommerferien enden.

In einem Impfzentrum liegen Spirtzen bereit (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/ dpa/ Friso Gentsch)
Das Impfen soll jetzt schnell und unkomplziert gehen. picture alliance/ dpa/ Friso Gentsch

In Bad Dürkheim gibt es an den Donnerstagen, 22. Juli und 29. Juli, freie Impftage in der Salierhalle. Alle ab 18 Jahren können ohne Termin mit dem Impfstoff von Biontech geimpft werden. Es können jedoch Wartezeiten entstehen. Die Zweitimpfung findet dann fünf Wochen später an gleicher Stelle statt.

Auch im Impfzentrum in Wörth wird am Donnerstag, dem 22. Juli geimpft. Über 18-jährige Personen aus Rheinland-Pfalz können zwischen von 8 bis 14:30 Uhr ohne Termin kommen und bekommen das Vaccine von Biontech.
In der Walzmühle in Ludwigshafen fanden in dieser Woche bereits zwei Sonderimpfaktionen statt.

Erstimpfung erhalten

  • Frankenthal: 61,94 Prozent der Über-18-Jährigen
  • Landau: 68 Prozent der Bevölkerung*
  • Südliche Weinstraße: ca. 64 Prozent der Bevölkerung*
  • Neustadt: 61,90 Prozent der Über-18-Jährigen
  • Ludwigshafen: 57,5 Prozent der Bevölkerung**
  • Kreis Bad Dürkheim: 68 Prozent der Über-18-Jährigen

Vollständig geimpft

  • Frankenthal: 50,29 Prozent der Über-18-Jährigen
  • Landau: rund 50 Prozent der Bevölkerung*
  • Südliche Weinstraße: ca. 49 Prozent der Bevölkerung*
  • Neustadt: 47,67 Prozent der Über-18-Jährigen
  • Ludwigshafen: 46,3 Prozent der Bevölkerung**
  • Kreis Bad Dürkheim: 55 Prozent der Über-18-Jährigen

* Die Zahlen beziehen sich auf die Bevölkerung über 18 Jahren und berücksichtigen auch Impfungen, die von Haus- oder Betriebsärztinnen und -ärzten durchgeführt wurden.

** Gemeinsame Zahl aus dem Impfzentrum, Hausarztpraxen, Sonderimpfaktionen und Mobile Impfaktionen in Einrichtungen.

Ludwigshafen

Werden Klinikmitarbeiter klagen? Klinikum Ludwigshafen: Streit um Mitarbeiter-Impfung geht weiter

Das Klinikum Ludwigshafen hat die Drohung wahr gemacht: Etwa 300 ungeimpfte Mitarbeiter bekommen weder eine Gehaltserhöhung noch eine Fortbildung. Klinik-Mitarbeiter wollen sich juristisch wehren.  mehr...

Schifferstadt

Corona-Hilfen für die Eifel Rhein-Pfalz-Kreis schickt Impfbus nach Ahrweiler

Der Rhein-Pfalz-Kreis hat seinen Impfbus in die vom Hochwasser zerstörten Regionen in der Eifel geschickt. Seit Dienstag ist er im Einsatz.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN