Hand in blauem Gummihandschuh hält eine Impf-Spritze (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

24 Senioren und Mitarbeiter mit Corona infiziert

Impfdurchbruch in Speyer: Vier Altenheimbewohner im Krankenhaus

STAND

Bei dem Impfdurchbruch in einem Speyerer Seniorenheim haben sich 16 Bewohner und acht Mitarbeiter mit Corona infiziert. Vier Heimbewohner sind im Krankenhaus, ein Bewohner auf der Intensivstation.

Alten und Pflegeheim "Am Adenauerpark" (Foto: SWR)
Das Seniorenheim "Am Adenauerpark" in Speyer

Wie schwer diese Senioren erkrankt sind, konnte eine Stadtsprecherin am Dienstag nicht sagen. Die zwöf im Alten-und Pflegeheim "Am Adenauerpark" verbliebenen Senioren zeigten nur leichte Symptome, sagte sie. Sie würden medizinisch betreut. Bis auf eine Seniorin waren alle der Infizierten vollständig gegen Corona geimpft. Die infizierten Mitarbeiter des Speyerer Seniorenheims sind laut Stadt bislang symptomfrei. Einer der vier Heimbewohner sollte am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen werden. Nach Angaben der Heimleitung sind die infizierten Senioren zwischen 71 und 96 Jahre alt.

Oberbürgermeisterin Seiler will Drittimpfungen beschleunigen

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD) unterstrich angesichts des Corona-Ausbruchs in dem Heim die Dringlichkeit von Drittimpfungen in Alten-und Pflegeheimen: "Eine Auffrischung des Impfstoffs soll die Immunantwort wieder verstärken", sagte sie. Die Stadtverwaltung Speyer sei bereits mit diversen Partnern in Kontakt getreten, um die Möglichkeit der Auffrischungsimpfungen in den Seniorenreinrichtungen zu beschleunigen.

Lambrecht

In Lambrecht 9.000 Menschen gegen Corona geimpft Pfälzer Arzt klärt auf: Wer jetzt die Drittimpfung braucht

Dr. Otmar Müller aus Lambrecht ist Hausarzt und eine wahre Impfmaschine: Als es am ersten September mit den Drittimpfungen losging, war er direkt in einem Seniorenheim in seiner Heimatstadt zur Stelle, samt prominenter Unterstützung.  mehr...

Stadt Speyer: Kein Zweifel am Impfstoff

Die Stadt teilte weiter mit, die Impfdurchbrüche stellten die Wirksamkeit des Impfstoffs keinesfalls in Frage. "Ältere Personen, deren Immunantwort naturgemäß schwächer ausfällt, haben indes das höchste Risiko für Impfdurchbrüche und schwere Krankheitsverläufe, auch nach der Impfung", hieß es in einer Mitteilung der Stadt vom Montag. Deshalb sie es besonders wichtig, "dass sich die jüngeren Menschen, unter denen sich tendenziell noch viele Ungeimpfte befinden, impfen lassen."

Das Seniorenheim "Am Adenauerpark" in Speyer hat nach dem Corona-Ausbruch am 30. August einen Besuchsverbot erlassen.

Baden-Württemberg

Auffrischung des Impfschutzes Corona: Drittimpfungen wichtig für Risikogruppen

In Baden-Württemberg können bestimmte Gruppen ihren Corona-Impfschutz auffrischen lassen. SWR-Gesundheitsexperte Lothar Zimmermmann erklärt, wer diese Auffrischung erhalten sollte:  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Schutz gegen Corona-Infektion Für wen sich die Drittimpfung lohnt

Corona-Impfungen bieten einen guten Schutz, doch dieser nimmt auch wieder ab. Daher startet Baden-Württemberg heute mit einer dritten Impfung für bestimmte Gruppen. Für wen wird d…  mehr...

Baden-Württemberg

Intensivmediziner Christian Karagiannidis im Interview Corona-Impfdurchbrüche: Warum sie passieren und welche Rolle die dritte Impfung spielt

Baden-Württemberg startet im September die sogenannten Booster-Impfungen. Warum vereinzelt auch Geimpfte im Krankenhaus landen und welche Rolle eine Drittimpfung spielt, erklärt Intensivmediziner Christian Karagiannidis.  mehr...

STAND
AUTOR/IN