Ludwigshafen

Immer mehr Betrugsanrufe bei Senioren

STAND

Die Zahl der Betrugsanrufe, bei denen sich Täter als Polizisten ausgeben, um Senioren Bargeld und Wertsachen abzunehmen, hat sich im Oktober in der Vorder- und Südpfalz mehr als verfünffacht. Das Polizeipräsidium Rheinpfalz spricht von einer „sehr problematischen Situation“. Normalerweise werden dem Polizeipräsidium Rheinpfalz jeden Monat 50 bis 60 solcher Anrufe gemeldet. Im Oktober waren es allerdings 330. Der Grund sei noch unklar, berichtete Rayk Schomburg von der zentralen Prävention des Polizeipräsidiums bei einer Infoveranstaltung für Senioren in Haßloch. Nicht nur mit Vorträgen versuchen die Beamten die Senioren zu warnen. Man arbeite mit Arztpraxen, Apotheken und Pflegediensten zusammen. Diese sollen Informationsmaterial verteilen und ihre Kunden vor betrügerischen Anrufen warnen.

STAND
AUTOR/IN