STAND

Die Polizei sucht nach unbekannten Müllsündern. An mehreren Orten in der Pfalz wurden in den vergangenen Tagen mehrere Kubikmeter asbesthaltiger Müll sowie Mineralfaserplatten in Weinbergen abgelegt.

Der jüngste Fall: Ein Spaziergänger entdeckte am Montagmorgen fünf Big Bags mit Sondermüll in einem Weinberg südlich von Neustadt an der Weintstraße. Seit dem 3. November war er dort nicht langgelaufen, darum ist unklar wann zwischen dem 3. November und heute die unbekannten Täter den Sondermüll abgelegt haben.

mehrere Bigbags mit asbesthaltigen Wellfaserplatten und KMF (Foto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße)
Zwei weitere Big-Bags Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

In drei der mehrere Kubikmeter fassenden, großen Säcke sind künstliche Mineralfaserplatten (KM-Platten) und in zwei weiteren asbesthaltige Wellfaserplatten und Mineralwolle. Die Big Bags sind Müllsäcke, die auch zur regulären Entsorgung von Sondermüll genutzt werden. Insbesondere Asbest gilt als gefährlicher Abfall und muss gesondert entsorgt werden. Das Einatmen der Fasern verursacht Krebs.

mehrere Bigbags mit asbesthaltigen Wellfaserplatten und KMF (Foto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße)
Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Zweiter Fall bei Landau

Auf einem Weinbergsweg zwischen Landau und Impflingen hat eine SWR-Reporterin am Wochenende zerbrochene Eternitplatten gefunden. Auch diese sind asbesthaltig. Sie informierte die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. Die unbekannten Täter hatten die Platten zerbrochen und in Metallfässer gesteckt, die eigentlich der Entsorgung von Giftmüll dienen. Diese Fässer kippten sie dann auf dem Weinbergsweg ab, der von vielen Spaziergängern und Fahrradfahrern genutzt wird.

Weiterer Fall bei Steinfeld

Erst vergangenen Freitag hatte die Polizei Bad Bergzabern einen ähnlichen Fund an der Kreisstraße zwischen Steinfeld und Oberotterbach gemeldet. Dort hatten Unbekannte ganze Eternitplatten sowie Haus- und Sperrmüll abgeladen.

Mehr zum Thema im SWR

Müll im Wald Wie lange verrottet ein Papiertaschentuch?

Eigentlich sollte man den Wald so verlassen, wie man ihn betreten hat - und seinen Müll auch wieder mitnehmen. Manche Besucher denken bei Papiertaschentuch & Co. offenbar aber: "Das verrottet doch!".  mehr...

Zentralstelle Forstverwaltung Neustadt Dreck-weg-Tag im Pfälzerwald

Man sieht den Wald vor lauter Müll nicht mehr, könnte man meinen. Die Landesforstverwaltung ruft deshalb zum Abfall sammeln im Wald auf.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN