Strafverfahren gegen Besitzer

Landau: Polizei erschießt aggressiven Hund

STAND

Nachdem ein Hund in der Südpfalz eine Jugendliche gebissen hat, ist das Tier von der Polizei erschossen worden. Gegen den Hundehalter läuft jetzt ein Strafverfahren.

Zwei Polizisten sind von hinten zu sehen (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Silas Stein/dpa)
Zwei Polizeibeamte (Symbolbild) picture alliance/Silas Stein/dpa

Wie die Polizei am Dienstag mittteilte, war eine 14-Jährige am Montag zunächst im Landauer Stadtteil Queichheim von dem freilaufenden Vierbeiner gebissen und leicht verletzt worden. Da der Hund dann auch die alarmierten Polizisten angegriffen habe und nicht habe eingefangen werden können, sei der Mischling von den Beamten erschossen worden. Der Hund sei zuvor bereits auf einen anderen Hund losgegangen, der demnach von seinem Halter geschützt werden musste.

Polizei ermittelt Hundebesitzer

Der Besitzer des erschossenen Hundes konnte ermittelt werden, es wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen eingeleitet.

STAND
AUTOR/IN
SWR