STAND

Zum Holocaust-Gedenktag, anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 76 Jahren, wird auch in der Pfalz der Opfer des NS-Regimes gedacht. Am Mahnmal für die Opfer der Psychiatrie in Klingenmünster wird ein Kranz niedergelegt.

Außerdem wird in einem Vortrag an das Schicksal jüdischer Patientinnen und Patienten der früheren Heil- und Pflegeanstalt erinnert. In Klingenmünster wurden durch die Nationalsozialisten mehr als 2.000 Patienten ermordet, unter anderem ließ man sie verhungern.

Digitale Gedenkstunde

In Speyer gestalten Schülerinnen und Schüler am Mittwochabend eine digitale Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus. Am Freitag gibt es im Stadtmuseum Ludwigshafen einen Vortrag über den Opernregisseur Renato Mordo. Darin werden Leben und Werk des Musikers vorgestellt, der den Holocaust überlebt hatte und später an der Mainzer Oper tätig war.

STAND
AUTOR/IN