STAND

Bei dem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Grünstadt am Dienstag ist ein Schaden von rund 200.000 Euro entstanden. Die Polizei geht nach eigenen Angaben von fahrlässiger Brandstiftung aus. Wie ein Sprecher mitteilte, schließen die Ermittler einen technischen Defekt aus. In der Wohnung im ersten Obergeschoss war Feuer ausgebrochen. Darüber liegende Wohnungen seien durch Ruß stark beschädigt worden. Die Wohnungsinhaberin sei zur Brandzeit nicht in der Wohnung gewesen. Acht Hausbewohner mussten in Sicherheit gebracht werden, verletzt wurde aber niemand.

STAND
AUTOR/IN