STAND

Die Hochschule Ludwigshafen will im Wintersemester ihre Studenten zurück auf den Campus holen und möglichst viele Präsenzveranstaltungen anbieten. Was planen die anderen Pfälzer Hochschulen in Germersheim und Landau?

Die Hochschule Ludwigshafen für Wirtschaft und Gesellschaft (Foto: SWR)
Die Hochschule Ludwigshafen für Wirtschaft und Gesellschaft (HWG)

"Der Senat der Hochschule hat in seiner letzten Sitzung am 2. Juni 2021 ein Konzept beschlossen, das möglichst viele Veranstaltungen und Vorlesungen in persönlicher Präsenz vor Ort ermöglicht", teite die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG) am Dienstag mit. Vertreter der rund 4.600 Studierenden der Hochschule Ludwigshafen begrüßten die Entscheidung. Ab dem Wintersemester, das im September beginnt, seien für jeden Studierenden - je nach Fachbereich und Studiengang - bis zu vier Präsenztage in der Woche vorgesehen.

"Gute Lehre lebt auch vom persönlichen Austausch untereinander."

Auch Online-Unterricht soll noch möglich sein

Der Ludwigshafener Hochschulpräsident Peter Mudra sagte: "Wir alle, Studierende wie Lehrende, haben uns bewusst für eine Präsenzhochschule entschieden. Gute Lehre lebt auch vom persönlichen Austausch untereinander." Der persönliche Austausch an der Hochschule sei wichtig: Präsenzlehre sei "für Studierende die Grundlage des Studierendenlebens, denn sie bringt die jungen Leute zusammen. Nur so wird es möglich, neue Menschen kennen zu lernen und das Studium tatsächlich als positiven Lebensabschnitt zu erfahren", sagt auch der Dekan Klaus Blettner.

Papiertücher und Desinfektionsmittel im leeren Hörsaal (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)
Ab dem Wintersemester sollen wieder möglichst viele Veranstaltungen vor Ort stattfinden. picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow

Ob Testpflicht gelten wird, ist noch unklar

Sollten bis zum Herbst die Abstands-und Hygieneregeln noch gelten, würden Plätze in den Lehrräumen per Online-Buchungssystem vergeben und der Rest der Studierenden per Online-Sitzung zugeschaltet. Vermutlich noch in diesem Semester sollen bereits die Bibliothek und weitere Lernplätze wieder geöffnet werden. Auch hier können Plätze dann online reserviert werden. Möglicherweise gelte für den Besuch der Hochschule für Ungeimpfte dann eine Testpflicht, teilte die Hochschule auf Ihrer Homepage mit.

Studenten, die Mundschutz tragen, sitzen in einem Hörsaal (Symbolbild). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/EUROPA PRESS | Eduardo Sanz (Symbolbild))
Plätze werden womöglich über ein Online-Buchungssystem vergeben. picture alliance/dpa/EUROPA PRESS | Eduardo Sanz (Symbolbild)

FTSK in Germersheim stellt sich auf Präsenzlehre ein

Auch die Germersheimer Außenstelle der Uni Mainz rechnet damit, dass es wieder Präsenzunterricht ab dem Wintersemester geben wird - voraussichtlich im Wechsel mit Online-Sitzungen. Der in Germersheim ansässige Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) bildet mit seinen zwölf angebotenen Sprachen die etwa 2.200 Studierenden zu Dolmetschern und Übersetzern aus. Der Hochschulbetrieb werde nicht von "0 auf 100" starten, sagte eine Sprecherin des Standorts. Was möglich sei, richte sich nach den Vorgaben der Uni Mainz. Entsprechende Hygienepläne lägen seit dem Wintersemester 2020 in der Schublade, kamen damals aber nicht zum Einsatz. Die Hochschule musste im vergangenen Herbst wegen Corona komplett auf Online-Unterricht umstellen.

Auf Anfrage erklärte die zuständige Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU): "Sofern die Inzidenzen auf einem niedrigen Stand unter Kontrolle bleiben, plant die JGU, im Wintersemester 2021/2022 möglichst umfassend zur Präsenzlehre zurückzukehren, ergänzt durch digitale Angebote."

Hochschule Koblenz-Landau macht schon mal Raumplanung

Die Hochschule Koblenz-Landau prüft noch, ob sie im Wintersemester wieder Präsenzunterricht anbieten wird. Das hänge natürlich maßgeblich davon ab, wie sich das Infektionsgeschehen entwickle, sagte eine Sprecherin dem SWR. Derzeit würden Pläne gemacht und vor allem die Räume für die Lehrveranstaltungen vergeben. Und dann müsse man abwarten, wie die Corona-Situation im Herbst tatsächlich aussehe.

Zurück in den Hörsaal So geht es in Rheinland-Pfalz im Wintersemester 21/22 an den Unis weiter

Der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf (SPD) ist optimistisch: Die Impfquote werde mehr Präsenzlehre im Wintersemester möglich machen. Ein normaler Lehrbetrieb ist damit aber nicht gemeint.  mehr...

Mainz

Bildschirm statt Hörsaal Studieren ohne Studentenleben

Keine Vorlesungen in der Uni, keine Mensa-Besuche, keine Partys mit anderen Studierenden - die Pandemie verhindert vieles, was das Studentenleben so besonders macht. Besonders die Studienneulinge leider darunter.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Leben und Studieren in der Pandemie Wie rheinland-pfälzische Studenten die Corona-Krise erleben

Kinder und Jugendliche werden häufig als Vergessene der Corona-Krise bezeichnet. Gehören da nicht auch Studenten dazu? Einige von der Hochschule Koblenz und der Uni Mainz haben SWR Aktuell erzählt, wie es ihnen gerade geht.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN