Nach Holztür-Brand

Gesundheitsamt Germersheim wohl kommende Woche wieder offen

STAND
AUTOR/IN
Ulrike Brandt

Einen Monat nach dem mutmaßlichen Brandanschlag auf das Kreis-Gesundheitsamt in Germersheim können die Büros voraussichtlich ab nächster Woche wieder genutzt werden. Das teilte die Kreisverwaltung auf SWR-Anfrage mit.

Die hölzerne Eingangstür zum Gesundheitsamt Germersheim.  (Foto: SWR)
Der Eingang zum Gesundheitsamt. Mitte Januar soll es dort einen Brandanschlag gegeben haben.

Nach dem mutmaßlichen Brandanschlag hatte ein Gutachter das Gesundheitsamt untersucht. Schadstoffe konnte er nach Angaben der Kreisverwaltung nicht feststellen.

Brandgeruch will nicht abziehen

Allerdings sei der Brandgeruch trotz Lüftens nicht abgezogen. Deswegen seien die Räume des Gesundheitsamtes mit dem Gas Ozon behandelt worden. Dieses soll den Brandgeruch beseitigen. Auch für mehr Sicherheit soll in Zukunft gesorgt werden, sagte eine Sprecherin der Kreisverwaltung dem SWR.

"Wir hoffen natürlich, dass so ein Vorfall nicht noch einmal vorkommen wird. Ausschließen kann man es aber leider nicht. Deshalb werden die Sicherheitsmaßnahmen erhöht werden."

Die Büros könnten voraussichtlich ab nächster Woche wieder genutzt werden. Aktuell arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ersatzbüros oder im Home Office. Mitte Januar sollen ein oder mehrere unbekannte Täter einen Brandanschlag auf das Gebäude in der Germersheimer Innenstadt verübt haben. Nach Polizeiangaben gibt es bisher weder Zeugen für die Tat noch Verdächtige.

Germersheim

Polizei in der Pfalz sucht Zeugen Mutmaßlicher Brandanschlag auf Gesundheitsamt Germersheim

Auf das Gesundheitsamt in Germersheim ist mutmaßlich ein Brandanschlag verübt worden. In der Nacht zum Samstag sei die Eingangstür aus Holz angezündet worden, teilte die Kreisverwaltung mit.

Aktuell um 12 SWR1 Rheinland-Pfalz

Freckenfeld

Immer mehr Praxen werden geschlossen Landärztemangel in Südpfalz: Patienten kämpfen um Arzttermine

Der Frust ist groß in Freckenfeld (Kreis Germersheim): Seit dem vergangenen März ist die einzige Arztpraxis im 1.600-Einwohner-Ort geschlossen. Wir sind in den Ort gefahren und haben mit Betroffenen gesprochen.

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Aufs Handy: Nachrichten aus Ludwigshafen, der Süd- und Vorderpfalz

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:

STAND
AUTOR/IN
Ulrike Brandt