STAND

Zahlreiche Gastronomen und Hoteliers beteiligen sich heute in Landau an einer bundesweiten symbolischen Protestaktion. Viele Betriebe sehen sich in ihrer Existenz bedroht.

Die Gastronomen und Hoteliers aus Landau und der Südlichen Weinstraße werden am Mittag auf dem Rathausplatz leere Stühle aus ihren Betrieben aufstellen. In der Pfalz haben nach Angaben der Initiatorin bereits erste Betriebe Insolvenz anmelden müssen. Bundesweit würden 70.000 Insolvenzen befürchtet. Von der Politik fordern die Unternehmen unter anderem einen klaren Fahrplan, wann ihre Betriebe wieder öffnen dürfen und mehr finanzielle Unterstützung. Die Gastro- und Hotelbranche sei die erste, die geschlossen wurde und vermutlich die letzte, die wieder öffnen dürfe. Die bundesweite Protestaktion „Leere Stühle“ hatte vor einer Woche in Dresden begonnen. Dort hatten sich mehr als 500 Gastronomen beteiligt.

STAND
AUTOR/IN