STAND

Flugreisende in Speyer müssen ab morgen bei ihrer Ankunft einen negativen Corona-Test vorlegen. Diese Pflicht gilt für alle Regionalflugplätze.

Vor der Ankunft eines Fliegers von außerhalb Europas komme die Bundespolizei jeweils angefahren, erklärte die Flugplatz-Leitung. Das sei unterschiedlich häufig, bis zu drei Mal am Tag. Für Flugreisende, die in Speyer abfliegen, bietet der Flugplatz keine Corona-Testmöglichkeiten. Dafür sind nach Angaben der Geschäftsführung die Piloten und Airlines selbst zuständig. Der Flugplatz sei weiterhin sehr gefragt. Bei den Flugbewegungen werde von Januar bis heute,- im Vergleich zum Vorjahreszeitraum,- eine Steigerung von 50 Prozent verzeichnet. Vor allem private Flüge hätten stark zugenommen. Außerdem habe am Flugplatz Speyer vor ein paar Monaten eine neue Flugschule ihren Betrieb aufgenommen.

STAND
AUTOR/IN